Donnerstag, 18. April 2013

Die Ratten - James Herbert

Rezension zu 'Die Ratten' von James Herbert



Erscheinungsjahr: 1988 (original 1974)
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 220 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3-453-02544-X
Preis: 7,80 DM (vergriffen)


KURZBESCHREIBUNG: 
Eines Tages tauchen plötzlich riesige schwarze Ratten in London/England auf und attackieren Menschen. Schnell wird klar, dass die Verletzungen tödlich sind, falls man den Angriff überlebt. Denn diese monströsen Ratten formieren sich mit den normalen Ratten und greifen gezielt Schulen, Krankenhäuser und andere Gebäude an. Eher durch einen Zufall wird der Lehrer Harris mehr und mehr in die Ereignisse verwickelt und ihm wird Angst und Bange um das East End - der Gegend, in der er aufwuchs. Doch gibt es einen Weg, den vierbeinigen Bestien sprichwörtlich ans Fell zu gehen?

KOMMENTAR:
James Herbert wurde in den Achtziger Jahren in Deutschland als der 'britische Stephen King' an die hiesige Leserschaft propagiert. 'Die Ratten' war sein erster Roman und er kam in diesem Zuge ebenfalls auf den deutschsprachigen Markt. Nun, die Handlung hat schon etwas von einigen der Kurzgeschichten des amerikanischen Autors, aber ansonsten hinkt die Anpreisung schon ein wenig. Die Schreibweise von Herbert ist sehr geradlinig und weicht nicht groß vom Hauptstrang ab. Auffallend ist, dass manche Charaktere ausufernd umschrieben werden, ehe sie wieder aus der Handlung ausscheiden; konstante Figuren allerdings weniger genau. Wenn ich es nicht überlesen habe, dann wird die Hauptperson Harris im Roman nicht einmal mit Vornamen genannt! Der Roman ist flüssig zu Lesen und hat schon einige Abschnitte, die durchaus mit dem Stempel 'Horror' versehen werden können, aber der Pegel schlägt selten in Höhen oder Tiefen aus. Das Buch erinnert mich schon stark an verschiedentliche Heftromane des Gruselsektors aus den Siebzigern - eine umfangreichere Version mit härteren Horrorelementen sozusagen. Durchaus lesbarer Stoff, aber auch kein herausragendes Machwerk des Genres. Nach Auslesen des Romans habe ich beim Stöbern erfahren, dass der Autor leider am 20.03.2013 im Alter von nur 69 Jahren verstarb. Eine traurige Nachricht - Ruhe in Frieden James Herbert!
7,5 von 10 Punkte

BESONDERHEITEN: 
- Erster Roman des 'Ratten-Zyklus'