Samstag, 18. Mai 2013

Heineken Cup 2012/13 Finale







Das Endspielergebnis des Heineken Cups; der europäischen Championsleague des Rugby: 



Clermont Auvergne - Toulon 15:16

Die beiden französischen Mannschaften aus Clermont Auvergne und Toulon trafen sich in Dublin/Irland zum Endspiel um den Heineken Cup. Im nicht ganz ausverkauften Aviva-Stadium erlebten die gut 50.000 Zuschauer eine spannende Partie, in denen der leichte Favorit aus Clermont anfangs besser zurecht kam und somit auch durch einen Straftritt in der 3. Minute von #9 Morgan Parra mit 3: 0 in Führung ging. Toulon kam nur langsam in die Begegnung, immer wieder unterliefen ihnen kleinere Fehler. Doch in der 14. Minute konnte der Routinier #10 Jonny Wilkinson durch einen Straftritt den Spielstand egalisieren, welcher mit 3: 3 auch schon den Halbzeitstand darstellte. Clermont Auvergne explodierte förmlich in der zweiten Hälfte, als sich nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff der kräftige #11 Naipolioni Nalaga an der rechten Seitenauslinie durchtankte und in die Ecke der Malzone tauchte. Parra setzte die Erhöhung daneben, doch die Führung war mit 8: 3 hergestellt. Wilkinson konnte vier Minuten später sein Team aber mit seinem zweiten Straftritt in Distanz halten. Allerdings waren die in Weiß spielenden Männer aus Clermont in dieser Spielphase überlegen und ein feiner Lupfer von #10 Brock James über die Abwehr der Touloner konnte #13 Aurelien Rougerie im Lauf aufnehmen und spät im Tackling an James weiterreichen, der in die Malzone hechtete - nach diesmal gelungener Erhöhung stand es nun 15: 6. Es war wiederum Wilkinson, der Hoffnung gab und in der 61. Minute seinen dritten Straftritt zum 9:15 verwandelte. Danach konnte man den Eindruck gewinnen, als glaubte Clermont, dass nicht mehr all zuviel von den Gegnern zu erwarten sei und sie fingen nicht nur an, locker aufzuspielen, sondern ihnen unterlief auch ein folgenschwerer Ballverlust! Schnell bekam der laufstarke #15 Delon Armitage den Ball und spurtete ungehindert in die Malzone. Wilkinson zeigte mit der sicheren Erhöhung, warum er Captain des Teams und immer noch einer der besten Kicker auf der Welt ist. Sein Schuss durch die Stangen bedeutete die 16:15 Führung für seine Mannschaft. Clermont Auvergne hatte nun noch eine gute Viertelstunde, um den Spieß wieder umzudrehen. Doch sie bissen sich an der Abwehr von Toulon die Zähne aus und so misslang auch ein Drop Goal Versuch vom eingewechselten #22 David Skela in der letzten Minute gründlich. Toulon hielt dem Druck stand und ist nun erstmalig in der Geschichte des Vereins Sieger des Heineken Cup!

Gratulation nach Toulon / Frankreich ...

Heineken Cup Sieger 2012/13: 
Toulon

(photo: planetrugby.com)