Mittwoch, 26. Juni 2013

British and Irish Lions Tour Australia 2013 1st Test



AUSTRALIA - BRITISH & IRISH LIONS 21:23

Die Tour der British und Irish Lions jährt sich zum 125. Mal. Große Erwartungen wurden in das Team gesteckt und bei den Spielen gegen Provinz- und 'Super Rugby' Teams konnte die Mannschaft mehr als überzeugen; lediglich eine knappe Niederlage gegen die ACT Brumbies, der derzeit stärksten Mannschaft  in der australischen Division der 'Super Rugby' Liga, mussten die Männer in Rot hinnehmen! Nun stand das Erste der drei Test-Spiele gegen die australische Nationalmannschaft an. Über 52000 Zuschauer wollten sich diese Begegnung im ausverkauften Suncorp Stadium in Brisbane nicht entgehen lassen. Und es wurde eine spannende Begegnung. Die Möglichkeit zu den ersten Punkten hatten die Australier, doch der junge #10 James O'Connor vergab die machbaren Straftritte in der 5. und 8. Minute. Der Debütant #14 Israel Folau war es schließlich, der in der 14. Minute mit einem wunderbaren Versuch die ersten Punkte für das Heimteam auf die Anzeigetafel zauberte, als #9 Will Genia eine Strafe schnell ausführte, von der eigenen bis zur gegnerischen 22-Meter-Linie stürmte und dort in der letzten Sekunde während des Tacklings den Ball in die Laufbahn von Folau schoß, welcher nur noch einen Gegner aussteigen lassen musste. Nun wurden die Gäste der britischen Inseln aktiver, scheinbar hatten sie nicht mit so einem motivierten Gegenüber gerechnet. #15 Leigh Halfpenny markierte in der 25. Minute mit einem Straftritt den Anschluß zum 3: 7. Nur eine weitere Minute später konnte #11 George North den Ball zum Versuch und der Führung ablegen, als er den Befreiungsschuß der Australier aufnahm und slalommäßig durch deren Abwehr stürmte. Halfpenny erhöhte zum 10: 7 und brachte mit einem Straftritt in der 32. Minute sogar drei weitere Punkte auf die Habenseite der Gäste. Ein weiterer Ansturm von North wurde per Videobeweis zurück gepfiffen, so war es wiederum Folau, der für die Australier den zweiten Versuch markierte, als er in der 34. Minute über gute vierzig Meter mehrere Spieler aussteigen ließ. Die Erhöhung ging daneben, wie auch ein Straftritt von Halfpenny in der 40. Minute, so dass man mit dem Spielstand von 12:13 in die Pause ging. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel härter umkämpft, auch wenn die Lions erstmal auf 20:12 davon zogen, als in der 49. Minute #10 Jonathan Sexton seinen Mitspieler #14 Alex Cuthbert genau bediente, als sich die Lücke in der Abwehr auftat. Nun waren die Wallabies gefragt - und kamen immer besser in Fahrt. Erst brachte O'Connor in der 52. Minute per Straftritt sein Team näher, zehn Minuten später setzte der eingewechselte #23 Kurtley Beale einen langen Straftritt zum 18:20 zwischen die Stangen. Zwar konnte Halfpenny diesen in der 66. Minute durch einen Straftritt für die Lions egalisieren, doch da die Gäste mehr und mehr Probleme in den Gedrängen und den Einwürfen bekamen, schoß Beale die Australier nur zwei Minuten später wieder auf 21:23 heran. Die Lions waren nun hauptsächlich auf das Abwehren bemüht und ihre Probleme ergaben in der 75. Minute die Gelegenheit für Australien zur Führung. Doch Kurtney Beale verschoß den Straftritt, welcher wirklich einfach erschien. Beale bekam nach einem sehr schlechten Gedränge der Lions in den letzten Sekunden sogar eine weitere Chance zu einem längeren, aber geraden Straftritt, der unglückliche Kicker rutschte aber beim Schuß vom Standbein - der Ball trudelte neben das Tor und die British & Irish Lions gewannen die erste Begegnung in 2013!

Dieser 'Ausrutscher' beeinflusste das Ergebnis gewaltig ... 
(photo: planetrugby.com)

Die bisherigen Ergebnisse der Lions-Tour durch Australien:

vs. Babarian FC            59: 8 (Hong Kong/China)

vs. Perth Western Force      69:17

vs. Queensland Reds          22:12
vs. Combined NSW-QLD Country 64: 0
vs. Sydney Waratahs          47:17
vs. ACT Brumbies             12:14