Sonntag, 27. April 2014

Edinburgh Rugby 2013/14 PRO12 Re-arranged Week 12



Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...



Glasgow Warriors - Edinburgh Rugby 37:34

Das letzte verbliebene Nachholspiel der Saison konnte an diesem 'Heineken Cup' Halbfinal-Wochenende terminiert werden, da beide schottischen Teams nicht mehr um die europäischen Trophäe im Rugby mitmischen. Gleichzeitig war es das Rückspiel zum '1872 Cup' - praktisch dem Spiel um die Herrschaft im schottischen Profi-Territorium. In Edinburgh konnten die Gäste aus Glasgow das Hinspiel mit 20:16 für sich entscheiden. Auch im heimischen Scotstoun Stadium hatte Glasgow den besseren Start und #12 Finn Russell konnte in der 4. sowie 12. Minute zwei Straftritte verwandeln. Zwischen diesen legte #15 Peter Murchie sogar nach einer längeren Angriffsserie in der 8. Minute einen Versuch. Die Erhöhung von Russell ging allerdings daneben. Mit 0:11 im Rückstand mussten die Gäste aus der Hauptstadt nun reagieren. Und der erste ordentliche Angriff fand dann auch sein Ziel, als #3 WP Nel in seinem 50. Spiel für seine Farben in der 15. Minute den ersten Versuch legte. Der aktivierte #9 Greig Laidlaw konnte mit der schweren Erhöhung seine Klasse zeigen und Edinburgh auf 7:11 heranbringen. Während eine mögliche Antwort durch einen Straftritt nur drei Minuten später von Russell vergeben wurde, zeigte sich Laidlaw bei seinem nächsten Straftritt zielsicher zum 10:11. Das Bemühen der Gäste wurde aber nur eine Minute später getrübt, als zum einen #10 Ruaridh Jackson links außen eine Lücke fand und zum Versuch für Glasgow tauchte und zum anderen eine gelbe Karte gegen #5 Izak van der Westhuizen erhielt. Russell vergab eine weitere Erhöhung und es blieb beim 16:10. Ansonsten hielten sich die Gäste in Unterzahl schadlos und kaum wieder komplett konnte Laidlaw das 16.13 erzielen. Ärgerlich war allerdings, dass sie in der Nachspielzeit noch einen Versuch durch #13 Mark Bennett zuließen. Russell setzte die Erhöhung zum 23:13 Pausenstand. Kaum wieder angepfiffen war Edinburgh wiederholt in Unterzahl, diesmal musste #6 Mike Corman für zehn Minuten auf die Bank. Murchie nutzte dies für seinen zweiten Versuch im Spiel und durch Russells Erhöhung führte Glasgow nun schon deutlich mit 30:13. Doch Edinburgh gab sich noch nicht auf. #13 Matt Scott konnte in der 58. Minute die Angriffserie erfolgreich zum Versuch abschließen und Laidlaw holte die zwei Extrapunkte zum 30:20. Auch in den letzten zwanzig Minuten blieb das Spiel unterhaltsam. Laidlaw vergab ein Verringern der Punktedistanz bei einem langen Straftritt. Es war Glasgow, die sich nun mit dem vierten Versuch den Bonuspunkt für diese sicherten; #6 Rob Harley durfte diesen vier Minuten vor dem Ende in der Malzone ablegen. Russells Erhöhung markierte das 37:20. Doch das Spiel war noch nicht Ende: in der 79. Minute tauchte der eingewechselte #20 Tomas Leonardi zu seinem ersten Versuch für Edinburgh in die Malzone und in der Nachspielzeit hatte dann #11 Tim Visser zuviel Platz auf der linken Aussenseite. So endete das Spiel mit 37:34 noch sehr knapp. Glasgow gewinnt zum fünften Mal in Folge den '1872 Cup' und schiebt sich in der Tabelle auf Platz 2 vor, während Edinburgh immerhin zwei Bonuspunkte erzielte. Auch eine Seltenheit...

Sein 50. Spiel konnte #3 WP Nel mit einem Versuch schmücken...
(photo: © snspix.com)


Tabelle:
      Team                                 Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Leinster Rugby         20  15   1   4    +198   74
 2. Glasgow Warriors       20  16   0   4    + 99   69
 3. Munster Rugby          20  15   0   5    +158   68
 4. Ulster Rugby           20  14   0   6    +151   65
 5. Ospreys                20  12   1   7    +161   60
 6. Scarlets               20   9   1  10    - 26   46
 7. Cardiff Blues          20   7   1  12    -108   37
 8. Edinburgh Rugby        20   7   0  13    - 84   37
 9. Connacht Rugby         20   6   0  14    -106   34
10. Newport Gwent Dragons  20   6   1  13    - 90   31
11. Benetton Treviso       20   5   1  14    -192   29
12. Zebre                  20   4   2  14    -161   25