Sonntag, 4. Mai 2014

Edinburgh Rugby 2013/14 PRO12 Week 21



Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...



Edinburgh Rugby - Munster Rugby 12:55

Das letzte Heimspiel der Saison von Edinburgh wurde ebenfalls im Meggetland Stadium augetragen. Und die Schotten wollten ein gutes Abschiedsspiel für einige Mannschaftskollegen wie unter anderem #9 Kapitän Greig Laidlaw bieten. Engagiert startete das Heimteam und nach schnellen Pässen konnte sich schließlich in der 8. Minute #10 Carl Bezuidenhout gegen zwei Gegner behaupten und den Ball auf den Boden der Malzone drücken. Laidlaw setzte die Erhöhung zwar daneben, doch zur Freude der über 3700 Zuschauer. führte Edinburgh 5: 0. Munster kam nun aber auch besser ins Spiel und nach einer Strafe konnte #10 JJ Hanrahan den Anschluss zum 3: 5 erzielen. Direkt nach dem Wiederanstoß kam es sogar noch besser, als sich große Lücken in der Abwehr des Gegners auftaten und #11 Andrew Conway zum Versuch laufen konnte. Hanrahan besorgte das 10: 5. Das Spiel wogte nun Hin und Her. Nach einem Gedränge nahe der gegnerischen Malzone nahm #3 WP Nell den Ball auf und konnte den zweiten Versuch für seine Farben legen. Laidlaw erhöhte zur erneuten Führung von Edinburgh. Diese hielt nur vier Minuten an, da eine weitere Strafe Hanrahan die Chance zum Führungswechsel gab. Und er hielt sich schadlos zum 13:12. Laidlaw hatte einen schlechteren Tag erwischt und verpasste in der 30. Minute die Rückeroberung der Führung. Wie schon in den letzten Spielen konnte die Abwehr von Edinburgh in den letzten Sekunden bis zur Pause nicht Stand halten und Munster legte durch #12 Denis Hurley ihren zweiten Versuch der Partie. 20:12 war somit der Halbzeitstand. Was sich das Heimteam in der zweiten Hälfte leistete, nannte Kapitän Laidlaw anschließend nicht umsonst 'eine beschämende Vorstellung'. Das Team kam so gut wie gar nicht in die Hälfte der Gäste aus Irland und ließ sage und schreibe weitere fünf Versuche zu! Zwei davon waren in der 56. Minute wie auch in 73. Minute sogar Straf-Versuche wegen regelwidrigem Spiels vor der eigenen Malzone. Edinburgh kam mit den klassisch starken Gedränge und kraftvollen Paketen von Munster gar nicht zurecht. So war es kein Wunder, dass der eingewechselte #16 Damien Varley in der 48. Minute die Punkteflut eröffnete. Die weiteren Versuche legten #21 Duncan Williams in der 66. und #7 Tommy O'Donnell in der letzten Spielminute. Das 12:55 war eine bittere Niederlage, welche aufzeigt, dass Edinburghs Weg zu möglichen Ehren, wie die Gäste sie sich in den Playoffs holen können, noch sehr weit ist und Coach Alan Solomons in seiner zweiten Saison noch viel zu tun hat...

...es war kein schönes Abschiedsspiel für die heimischen Fans, was Greig Laidlaw und Kollegen boten...
(photo: © snspix.com)

Die weiteren Ergebnisse dieses Spieltages:

Zebre - Ospreys                     30:27
Scarlets - Newport Gwent Dragons    34:23
Ulster Rugby - Leinster Rugby       20:22
Benetton Treviso - Glasgow Warriors 16:38
Connacht Rugby - Cardiff Blues      15:22

Tabelle:
      Team                                 Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Leinster Rugby         21  16   1   4    +200   78
 2. Glasgow Warriors       21  17   0   4    +121   74
 3. Munster Rugby          21  16   0   5    +201   73
 4. Ulster Rugby           21  14   0   7    +149   66
 5. Ospreys                21  12   1   8    +158   61
 6. Scarlets               21  10   1  10    - 15   51
 7. Cardiff Blues          21   8   1  12    -101   41
 8. Edinburgh Rugby        21   7   0  14    -127   37
 9. Connacht Rugby         21   6   0  15    -113   35
10. Newport Gwent Dragons  21   6   1  14    -101   31
11. Zebre                  21   5   2  14    -158   29
12. Benetton Treviso       21   5   1  15    -214   29