Freitag, 15. Mai 2015

European Rugby Champions Cup 2014/15 Finale



Das Final-Ergebnis des European Rugby Champions Cup: 




Clermont Auvergne - Toulon 18:24

Wie vor zwei Jahren im damals noch benannten 'Heineken Cup' spielten in diesem neuen Turnier 'European Champions Cup' die französischen Teams Clermont Auvergne und Toulon den Sieger aus. Den besseren Start hatten zur Freude der in Überzahl anwesenden Fans das Team aus Clermont, die mehr von der Anfangsphase hatten und durch #10 Camille Lopez mit 6: 0 in Führung gingen, als er zwei Straftritte in der 8. wie auch 13. Minute sicher verwandelte. Die Gegner aus dem Süden Frankreichs kamen nur langsam auf Touren und konnten erst in der 17. Minute durch #15 Leigh Halfpenny per Straftritt auf die Punktetafel gelangen. Doch erst in der 25. Minute wurden die europäischen Meister der letzten beiden Jahre geweckt, als #9 Morgan Parra einen Befreiungskick von #9 Sebastian Tillous-Borde blockte, #12 Wesley Fontana den Ball aus der Luft fischte und am linken Seitenrand in die Malzone spurtete. Lopez verzog den Erhöhungsversuch, doch Clermont führte 11: 3. Aber wie erwähnt spielte Toulon im Anschluss viel offensiver und hatte nun viel mehr Spielanteile. Halfpenny verkürzte in der Folgezeit durch zwei Straftritte in der 29. und 33. Minute das Ergebnis auf 9:11. Und wie für eine Top-Mannschaft würdig machten sie die Punkte, wenn sie diese brauchten. Es war schließlich #13 Mathieu Bastareaud, der in der Nachspielzeit der ersten Hälfte in die Malzone tauchte und den wichtigen Versuch zur Führung legte. Halfpenny brachte mit der Erhöhung den Halbzeitspielstand von 16:11 auf die Anzeigetafel. Die zweite Hälfte wurde ein Kampf um jeden Meter von beiden Teams. Die ersten Punkte in den zweiten vierzig Minuten konnte Halfpenny in der 52. Minute per Straftritt verbuchen. Clermont biss sich nun in das Spiel und erhöhte den Druck auf den Gegner. Als #11 Bryan Habana in der 63. Minute einen unglücklichen Befreiungskick wagte, nahm #15 Nick Abandanon diesen auf, lupfte den Ball über die Abwehrreihe, schnappte ihn sich direkt wieder und schon war er unter den Torstangen in der Malzone. #10 Camille Lopez erhöhte und plötzlich stand es nur noch 18:19. Toulon zeigte seine spielerische Klasse allerdings in den Folgeminuten, denen sie den Stempel aufdrückten. Als #14 Drew Mitchell in der 70. Minute den Ball nach einem Paket zugespielt bekam, tanzte dieser fünf Abwehrspieler aus und ließ sich nicht zu Boden bringen, bis er in der Malzone war. Halfpenny verzog die Erhöhung, aber nun führte Toulon 24:18. Zehn Minuten musste sich nun das Abwehrspiel gegen die ankämpfenden Attacken von Clermont Auvergne behaupten - und es gelang! Toulon wird zum dritten Mal in Folge Meister im europäischen Turnier!

Sieger des European Rugby Champions Cup 2014/15:
RC TOULON
(photo: © epcrugby.com)