Donnerstag, 15. Oktober 2015

ENTSTAUBT ... im ... SEPTEMBER

...Die 'ENTSTAUBT'-Rubrik ist ein Tribut an Alben, 
die mindestens 20 Jahre auf dem Buckel haben...


RUTS DC - Animal Now



Der Punk war nach seiner Geburt in den Siebzigern ja eine recht kurzlebige Sache; auch wenn er sich bis heute durch die Musiklandschaft etabliert hat. Der Wandel des Sounds der Punk-Bands vollzog sich damals ziemlich schnell, was wohl zumeist den mächtigen Plattenfirmen geschuldet war, die zwar erst mächtig Kasse machten, dann aber die jungen Talente - oder eben Nicht-Talente - in massentauglichere Gefilde geschoben hatten. Für viele Bands war dies der Untergang. RUTS DC könnte man in diese Kategorie schieben, wenn man einfach auf deren Historie schaut. Allerdings ist es wahrhaftig nicht so. Vielmehr wurde die Band, welche aus der reinen Punkband RUTS entstand und sich nach dem Drogentod von Sänger Malcolm Owen ein Anhängsel D(a) C(apo) zulegte, erstmal weiter gefördert. Durch die Umbesetzung wurde zugleich der Sound - wohl auch eben auf Anraten des Plattenlabels - in eher rockige Gefilde gewandelt. Das erfährt der Hörer schnell beim Hören des Albums 'Animal Now' aus dem Jahre 1981. Der Opener Mirror Smashed ist ein klassischer Wave-Rock Song aus dieser Epoche, aus den man die Punk-Wurzeln deutlich heraus hören kann. Dies durchzieht eigentlich das ganze Album. Mal sind die Tracks dunkler oder melancholischer wie Dangerous Minds oder Despondency, mal flott und treibend Slow Down oder der Single-Auskopplung Different View. Auffallend sind die mal mehr, mal weniger Untermalungen von Keyboard-Passagen und Saxophon-Einlagen, die den Liedern eben jenen 80ies Wave-Flair verleihen. Desweiteren wurde auf dem Album klassischer Dub aufgeboten, was damals viele Punk-Bands reizte. THE CLASH zelebrierten diese Mischung aus Reggae und technischen Effekten wie Samples ja immer wieder gerne. Fools ist so ein Paradebeispiel von RUTS DC. Etwas skurriler mutet da schon der Song Walk Or Run an, der seine Wurzeln im Rockabilly findet, allerdings auch nicht gänzlich fehl am Platze ist. So ist 'Animal Now' ein Album, was viele Qualitäten und Potential aufweist - leider aber total untergegangen war. Immerhin wurde 2010 das Album endlich auch als CD heraus gebracht, was doch auf eine gewisse Daseinsberechtigung hinweist. In meinem Player steht das außer Frage; ein zauberhaftes Album!

Erscheinungsdatum: 1981
Format: CD, LP, MC
Label: Virgin
Tracklist:
  1. Mirror Smashed
  2. Dangerous Minds
  3. Slow Down
  4. Despondency
  5. Different View
  6. No Time To Kill
  7. Fools
  8. Walk Or Run
  9. Parasites
Single Auskopplung 'Different View'