Sonntag, 17. April 2016

Edinburgh Rugby 2015/16 PRO12 Week 20



Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...



Leinster Rugby - Edinburgh Rugby 30:23

Edinburgh Rugby musste am 20. Spieltag im RDS gegen Leinster Rugby antreten, die dort seit 15 Spielen ungeschlagen waren. Die Gäste kamen jedoch gut ins Spiel und ergatterten nach mehreren Phasen in der 4. Minute eine Straftritt, den #10 Jason Tovey souverän verwandelte. Allerdings kam das Heimteam in der Folgezeit begünstigt durch viele kleine Verstöße und eigene Fehler der Schotten immer besser zurecht und #10 Ian Madigan glich per Straftritt in der 8. Minute aus. Der Druck erhöhte sich mit jeder Minute; eine weitere Undiszipliniertheit in der 12. Minute ließ Madigan den Spielstand auf 6: 3 schrauben. Es war fast absehbar, dass Edinburgh ab der 34. Minute wegen einer gelben Karte gegen #6 Jamie Ritchie in Unterzahl geriet. Ihr Abwehrspiel war es zu verdanken, dass die Iren keine ihrer zahlreichen Möglichkeiten nutzte und es bis zur Halbzeit bei dem Spielstand blieb. Ironischerweise war Edinburgh in der zweiten Halbzeit gerade wieder komplett, als #11 Luke Fitzgerald nach einem schnellen Pass von Madigan zurück nach innen eine Lücke fand und in Richtung Malfeld stürmte. Als die Abwehrspieler heran waren, lupfte er den Ball über deren Köpfe zu #9 Luke McGrath, der zum Versuch tauchte. Madigan erhöhte zum 13: 3. Die Gäste konterten aber schnell, ein langer Pass von Tovey zum links außen laufenden #11 Tim Brown, der am Spielfeldrand zum Versuch sprintete, war die richtige Antwort, auch wenn die Erhöhung von Tovey daneben ging. Das Spiel ging nun hin und her und hatte hohen Anschauungswert. Nicht allerdings der verunglückte Pass von Tovey in der 51. Minute, den #12 Noel Reid abfing und beim Tackling zu #7 Josh Van der Flier passte, den niemand mehr aufhalten konnte. Madigans Erhöhung markierte das 20: 8. Leinster zeigte jetzt guten Angriffs-Rugby und waren heiß. So war es keine Überraschung, dass sie immer wieder über wuchtige Pakete innerhalb Edinburghs 22 attackierten. In der 57. Minute lösten sie sich aber davon und erzeugten mit schnellen Pässen einen freistehenden #14 Fergus McFadden, welche mit einem langen Pass angespielt wurde und in das Malfeld tauchte. Die schwere Erhöhung ging daneben, doch Leinster führte nun 25: 8. Da war der angepeilte Bonuspunkt schon in Sicht, jedoch unterbrach der eingewechselte #23 Mike Allen die nächste Angriffsserie jäh, als er den Ball abfing und über vierzig Meter in das gegnerische Malfeld sprintete. Samt Toveys Erhöhung stand es nun 13:25. Es dauerte allerdings nicht lang, nur zwei Minuten später legte nach einem langen Pass nach außen McFadden seinen zweiten Versuch und holte den Bonuspunkt für Leinster. Danach nahmen sie das Tempo etwas heraus, während Edinburgh aber nochmals anzog. Der ebenfalls eingewechselte #22 Sean Kennedy zeigte sein großes Talent, als er in der 71. Minute den Ball am offenen Gedränge aufnahm, einen Pass antäuschte und dann selber in das Malfeld tauchte. Auch diese Erhöhung wurde nicht verwertet und es stand 20:30. Edinburgh warf nochmal alles nach vorne und #14 Damien Hoylands Durchbruch konnte in der 78. Minute nur noch durch ein sehr grenzwertiges Tackling von McFadden gestoppt werden, was #9 Sam Hidalgo-Clyne nutzte und die sicheren drei Punkte zum 23:30 mitnahm, was zumindest den einen Bonuspunkt für eine knappe Niederlage ergab. Edinburgh muss allerdings mit dem Gedanken nach Hause fahren, dass da doch mehr drin hätte sein können...

Hart ging es zwischen Edinburgh und Leinster zu....
(photo: ©inpho.ie/Morgan Treacy)

Nachholspiel:

Zebre - Glasgow Warriors              14:43

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

Ospreys - Benetton Treviso            47:10
Scarlets - Glasgow Warriors           10:46
Zebre - Ulster Rugby                  17:47
Connacht Rugby - Munster Rugby        35:14
Cardiff Blues - Newport Gwent Dragons 28: 8


Tabelle:
      Team                                       Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Leinster Rugby         20  15   0   5    +161   68
 2. Connacht Rugby         20  14   0   6    + 95   68
 3. Glasgow Warriors       20  13   1   6    +124   66
 4. Scarlets               20  13   0   7    + 21   58
 5. Ulster Rugby           20  12   0   8    +137   60
 6. Edinburgh Rugby        20  11   0   9    + 51   53
 7. Munster Rugby          20  11   0   9    - 24   53
 8. Cardiff Blues          20  10   0  10    + 90   52
 9. Ospreys                20  10   1   9    + 42   48
10. Newport Gwent Dragons  20   4   0  16    -100   26
11. Zebre                  20   4   0  16    -375   19
12. Benetton Treviso       20   2   0  18    -264   16