Montag, 9. Mai 2016

AYREON - The Theory Of Everything

...neu in meinem CD-Regal....


AYREON - The Theory Of Everything



Auch nach zigfachen Hören fällt mir das Urteil über den letzten Auswurf von AYREON mit dem Namen 'The Theory Of Everything' nicht leicht. Ohne Zweifel bietet das Werk aus dem Jahre 2014 qualitativ hochwertigen Progressive-Metal wie man es von den Projekten des Workoholic Arjen Anthony Lucassen gewohnt ist, in dem er erneut großartige Sängerinnen und Sänger wie unter anderem Cristina Scabbia (LACUNA COIL) oder John Wetton (URIAH HEEP / ASIA)  sowie brillante Musiker wie Rick Wakeman (YES) an den Keyboards oder Gitarritst Steve Hackett (GENESIS) vereinigte. Die insgesamt 42 teilweise kurzen Tracks sind auch sofort aus der Feder von Lucassen auszumachen, jeder AYREON – Kenner wird hier kein musikalisches Neuland betreten, auch wenn wie bei The Teacher's Discovery der Metal eine leicht orientalische Note bekommt. Mal vorwärts treibend unterwegs wie in The Gift und Collision, oder auch mit ruhigen Stücken wie Potential oder Side Effects bietet die Doppel-CD alles, was man sich eigentlich nur wünschen kann. Es bleiben allerdings solche Schlüssel-Lieder aus, die sich stellvertretend für das gesamte Album in die Hirnwindungen brennen. Ich möchte hier als Beispiel My House On Mars vom Album 'Universal Migrator Part I' nennen. Es mag vielleicht an der Komplexität des Themas liegen, dass hier kein einzelner Song heraus gepickt werden kann. Immer wiederkehrende Sounds wie die Riffs und Keyboards aus The Theory Of Everything Part I - III huschen wiederkehrend durch das Konzept-Album. Auch die von AYREON vertrauten Instrumental-Werke sind hier mit Tracks wie Progressive Waves oder String Theory vertreten. So verbleibt eigentlich nur, dass man 'The Theory Of Everything' einfach als einen Guss sehen sollte – mehr als jedes zuvor veröffentlichte Album des Projektes. Hat ja auch gewisse Vorteile, hier sind es 90 Minuten Hörgenuss am Stück! Interessanterweise beschreibt Lucassen dies auf der DVD der limitierten Version samt diesem ‚Making of‘ ebenfalls so. Also: nehmt euch die nötige Zeit für das aktuelle Werk von AYREON – es lohnt sich…


Erscheinungsdatum: 25.10.2013
Format: DCD & DVD
Label: Insideout
Barcode: 5052205066607

Tracklist CD 1:
  1. Prolog: The Blackboard
  2. The Theory Of Everything part I
  3. Patterns
  4. The Prodigy's World
  5. The Teacher's Discovery
  6. Love And Envy
  7. Progressive Waves
  8. The Gift
  9. The Eleventh Dimension
  10. Inertia
  11. The Theory Of Everything part II
  12. The Consulation
  13. Diagnosis
  14. The Argument I
  15. The Rival's Dilemma
  16. Surface Tension
  17. A Reason To Live
  18. Potential
  19. Quantum Chaos
  20. Dark Medicine
  21. Alive!
  22. The Prediction
Tracklist CD 2:
  1. Fluctuations
  2. Transformation
  3. Collision
  4. Side Effect
  5. Frequency Modulation
  6. Magnetism
  7. Quid Pro Quo
  8. String Theory
  9. Fortune?
  10. Mirror Of Dreams
  11. The Lighthouse
  12. The Argument II
  13. The Parting
  14. The Visitation
  15. The Breakthrough
  16. The Note
  17. The Uncertainty Principle
  18. Dark Energy
  19. The Theory Of Everything part 3
  20. The Blackboard (reprise)
S...