Sonntag, 29. Mai 2016

ENTSTAUBT ... im ... MAI

...Die 'ENTSTAUBT'-Rubrik ist ein Tribut an Alben, 
die mindestens 20 Jahre auf dem Buckel haben...


DIE TOTEN HOSEN - Ein kleines bisschen Horrorschau


Am 25. April verstarb Wölli (mit bürgerlichem Namen Wolfgang Rhode) an Krebs. Er war lange Jahre Schlagzeuger von den TOTEN HOSEN. Ich bin nur ein einfacher Fan, aber er war so mitprägend meiner damals auslaufenden Jugend, dass ich ihm diese ENTSTAUBT - Ausgabe widme und eines der faszinierenden Alben der TOTEN HOSEN aus dem Regal gezogen habe. Es handelt sich um 'Ein kleines bisschen Horrorschau' aus dem Jahre 1988. Die HOSEN hatten sich zu dieser Zeit schon gut im Mainstream etabliert und den Punk etwas salonfähiger gemacht. Mit diesem Album legten sie aber nochmal eine Schippe drauf. Sie arbeiteten mit Bernd Schadewald eine Bühneninszenierung des Werkes 'Clockwork Orange' aus, agierten dabei in Nebenrollen und spielten die Songs als Überleitungen der verschiedenen Akte live. Die Singleauskopplung Hier kommt Alex wurde ein Renner und nahezu jeder konnte auf x-beliebigen Parties den Text mitgröhlen. So ist 'Ein kleines bisschen Horrorschau' tatsächlich als Konzept-Album um den Roman von Anthony Burgess anzusehen. Dies natürlich im gewohnten HOSEN-Sound. Ob nun wild und rotzig wie bei Keine Ahnung und Testbild oder auch mal ruhiger wie in dem Lied Ein Schritt zuviel, das Quintett spielte die Songs mit Leidenschaft und Sänger Campino trug die Texte sehr überzeugend vor. Eine Überleitung zwischen den Songs bilden Ausschnitte aus der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, was die Verbindung zu dem Roman sowie dessen spektakulärer Verfilmung von Stanley Kubrick noch näher brachte. Die stärkste Passage des Albums ist meiner Meinung nach in den beiden Liedern 180 Grad sowie das nachfolgende Mehr Davon zu sehen. Darin spiegelt sich musikalisch wie textlich jegliche Stärke der Band ab. Beide Lieder wirken in den erwähnten Bereichen bedrohlich wie beklemmend und Campino reizt gerade beim zweiten Song dermaßen seine Stimmbänder, dass die Boxen beginnen zu wackeln. DIE TOTEN HOSEN at their best! Das Album ist einfach ein weiterer Meilenstein der Band-Karriere, die immer noch anhält ... nur leider nicht mehr von Wölli a.k.a. Kirschwasserkönig verfolgt werden kann. Ruhe in Frieden Wolfgang...

Erscheinungsdatum: 1988
Format: CD, LP, MC
Label: Totenkopf
Tracklist:
  1. Hier kommt Alex
  2. 1000 gute Gründe
  3. Ein Schritt zuviel
  4. Keine Ahnung
  5. Die Farbe Grau
  6. 180 Grad
  7. Mehr davon
  8. Zahltag
  9. 35 Jahre
  10. Musterbeispiel
  11. Testbild
  12. Bye, bye Alex
'Hier kommt Alex' mit Ausschnitten aus Staney Kubricks Film