Donnerstag, 29. Dezember 2016

Edinburgh Rugby 2016/17 PRO12 Week 11



Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...




Edinburgh Rugby - Glasgow Warriors 12:25

Traditionell ging es am 'Boxing Day', dem britischen 2. Weihnachtstag, im Murrayfield Stadium erneut um den '1872 Cup', welcher in den beiden Partien der schottischen Teams von Edinburgh Rugby und den Glasgow Warriors ausgespielt wird. In diesem Hinspiel waren die Gäste von Beginn an eher auf Zack und konnten schon in der 2. Minute durch #14 Junior Bulumakau den ersten Versuch erzielen, nachdem #12 Alex Dunbar den Ball mit einem Kick tief in das gegnerische Feld drosch und #15 Blair Kinghorn diesen nicht unter Kontrolle bringen konnte. #10 Finn Russell setzte die Erhöhung von der Seite allerdings daneben. So war Edinburgh schon nach acht Minuten wieder in Schlagdistanz, nachdem #10 Duncan Weir den Straftritt wegen eines Vergehens im Gedränge sicher verwandelte. In dem anfangs hart umkämpften Spiel schlug das Heimteam in der 23. Minute einen Vorteil aus der gelben Karte gegen #1 Alex Allan, der den niedergerungenen Gegner einfach zu lange hielt. Weir holte per Straftritt die 6: 5 Führung. Leider war Edinburgh nur in dieser Phase am Drücker; nachdem die Warriors wieder komplett waren, dauerte es nicht lange und nach einer Gasse innerhalb der 22 von Edinburgh machte sich ein unaufhaltsames Paket in Richtung Mallinie, über die #8 Josh Strauss schließlich den Ball drückte. Russell erhöhte und legte in der auslaufenden noch einen Straftritt zum Halbzeitstand von 15: 6 nach. Edinburgh war im zweiten Spielabschnitt bemühter und fühlte sich nach den verpassten Punkten beim Straftritt in der 49. Minute bestätigt, doch ließen einfach zu oft den Ball fallen, wenn sie in einer guten Position waren. In der 53. Minute konnte Weir zwar nach einem erneuten Regelverstoß im Gedränge weitere drei Punkte addieren, welche Russell nur vier Minuten später aber wieder egalisierte. Als er dabei gerade zum Straftritt antrat, der Ball aber von der Halterung fiel, nahm er den Ball geistesgegenwärtig auf und setzte ihn per Drop-Kick durch die Stangen. Glasgow hatte nun ihre stärkste Drangzeit, auch wenn Weir zwischenzeitlich nochmal auf 12:18 per Straftritt verkürzen konnte. In der 67. Minute spielten sie ihre Phasen so schnell durch, dass sie linksaußen ein sehr eindeutiges Übergewicht schufen, was Dunbar schließlich zum nächsten Versuch nutzte. Russell markierte das 25:12, was auch der Endstand blieb, da das Heimteam zwar nochmal alles hergab, doch den Ball auch in den letzten Sekunden nicht in das Malfeld gedrückt bekamen. Das Rückspiel findet allerdings nicht wie gewohnt an Neujahr statt, sondern wird erst am letzten Spieltag im Mai 2017 ausgetragen. Genug Zeit für Edinburgh einen Weg zu finden, um die 13 Punkte Defizit aufzuholen!

Für Edinburgh gab es selten Freiraum wie Magnus Bradbury hier hatte...
(photo: ©edinburghrugby.org)

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

Ulster Rugby - Connacht Rugby         23: 7 
Benetton Treviso - Zebre              23:12  
Cardiff Blues - Newport Gwent Dragons 27:16
Munster Rugby - Leinster Rugby        29:17
Ospreys - Scarlets                    19: 9


Tabelle:
      Team                                       Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Munster Rugby          11   9   0   2    +142   43
 2. Ospreys                11   8   0   3    +158   40
 3. Leinster Rugby         11   8   0   3    + 69   37
 4. Scarlets               11   7   0   4    + 38   32
 5. Ulster Rugby           10   7   0   3    + 62   31
 6. Glasgow Warriors       11   6   0   5    + 39   31
 7. Cardiff Blues          11   6   0   5    - 18   26
 8. Connacht Rugby         10   4   0   6    - 52   20
 9. Newport Gwent Dragons  11   3   0   8    - 78   15
10. Edinburgh Rugby        11   3   0   8    - 37   14
11. Benetton Treviso       11   2   0   9    -194   10
12. Zebre                   9   1   0   8    -146    8