Donnerstag, 9. Februar 2017

BROTHERHOOD - Turn The Gold To Chrome

...neu im CD-Regal....


BROTHERHOOD - Turn The Gold To Chrome


"Hier hat aber jemand jede Menge THE SISTERS OF MERCY gehört!" dachte ich nach der ersten Rotation des Albums in meinem Player. Denn die Band BROTHERHOOD macht ganz eindeutig klassischen Gothic-Rock a la U.K. Aber halt - Überraschung, Überraschung: das Duo, welches den Kern der Band bildet, stammt aus Schweden! Jedoch schon der erste Track End Of Time lässt an genannte Briten denken, hier wird ein melodiöser, aber dunkler Rock vorgetragen, dessen Gesang von Sänger Mike Lönngren doch sehr an Andrew Eltrich erinnert. Auch Tracks wie Lost oder So Many Stars, bei dem man ja geradezu meint, auf der 'Reptile House E.P.' gelandet zu sein, lassen diesen Gedanken nicht von sich weisen. Allerdings mühen sich die beiden Musiker um eigene Merkmale in ihrem Sound und gehen oftmals sehr melodie-orientiert zu Werke. Eingängiges Shalala-lala lässt den Hörer bei Abigail schnell mitsummen und verstärkte Keyboards wie Samples machen den Song Shame zu einem Tanzflächen-Knaller. Erwähnen möchte ich auch noch das fast schon lieblich zu nennende Sleepwalking, welches mit den ersten Tönen wahnsinnig wohlfühlend an den Knaller Atmosphere von JOY DIVISION erinnern lässt. Die Schweden können ihre Vorlieben wahrlich nicht verleugnen. Sehr eigenen Gothic-Rock dürfen BROTHERHOOD aber auf jeden Fall Over And Over nennen, ein tolles Produkt für schwarz-liebende Ohren. Mit einem recht ruhigen Question And Answers endet ein kurzweiliges Musikvergnügen, welches uns mahnt weiter nach Outputs der Band offen zu halten. Es lohnt sich mit Sicherheit!

Erscheinungsdatum: 01.03.2012
Format: CD
Label: GothicMusicRecords
Barcode: 7340065006313

Tracklist:
  1. End Of Time
  2. Abigail
  3. Heroine
  4. Lost
  5. So Many Stars
  6. Sleepwalking
  7. Over And Over
  8. Shame
  9. Question And Answers
It's A SHAME