Dienstag, 6. Juni 2017

European Rugby Challenge Cup 2016/17 Finale



Das Final-Ergebnis des European Rugby Challenge Cup: 


Gloucester Rugby - Stade Francais 17:25

Im Endspiel des 'Challenge Cup' boten sich die Teams aus dem englischen Gloucester und der französischen Hauptstadt Paris eine lange Zeit enge Partie. Sehr beherzt gingen die jeweiligen 15 Teamkollegen gegen ihre Gegenüber an. So ging es bis zur 14. Minute Hin und Her, bis #11 Jonny May bei einem vielversprechenden Angriff der Franzosen den Ball abfing und über gut 75 Meter unaufhaltsam in das gegnerische Malfeld gelangte. #10 Billy Burns erhöhte zum 7: 0 und baute nach einem Abseitsspiel die Führung für Gloucester in der 22. Minute per Straftritt um drei weitere Punkte aus. Stade Francais brachte dann aber ihren scheinbar flatternden Nerven unter Kontrolle und #10 Jules Plisson brachte seine Farben in der 26. Minute per Straftritt auf die Anzeigetafel. Nur fünf Minuten später waren die Franzosen wieder auf dem Level der Engländer. als #9 Will Genia nach einem Gedränge innerhalb der gegnerischen 22 den Ball in Richtung Malfeld lupfte, #4 Hugh Pyle den Ball aus der Luft nach Hinten pitchte und #8 Sergio Parisse diesen aufnahm und sich nur noch zum Versuch fallen lassen musste. Die Erhöhung von Plisson war der 10:10 Ausgleich und gleichzeitig Halbzeitstand. Gloucester musste in der zweiten Hälfte noch ein wenig Zeit in Unterzahl verbringen, da #9 Willi Heinz noch vor der Pause Plisson bei einem Befreiungstritt ziemlich massiv anging. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte ging es hin und her und die Franzosen verpassten die Chance, in der 49. Minute per Straftritt in Führung zu gehen, da Plisson den Kick verzog. Als Gloucester erstmalig wieder mehr in den Angriff investierte, fing dann #11 Bjibril Camara den Ball ab und nach zwei Pässen war #12 Jonathan Danty alleine auf dem Weg zum Versuch. Plisson vergab auch die Chance auf die Erhöhungspunkte, doch Stade Francais führte immerhin 15:10. Der eingewechselte #22 Morne Steyn versuchte sich am nächsten Straftritt für die Franzosen, doch scheiterte in der 69. Minute ebenfalls. Eine Einzelaktion von #13 Geoffrey Doumayrou entschied in der 71. Minute dann die Partie, als er den Ball bekam, den ersten Abwehrspieler aussteigen ließ und dann im Turbo-Gang durch die gegnerischen Reihen stürmte. Steyns Erhöhung markierte das 22:10 und er legte drei Minuten später noch einen Straftritt drauf. In der letzten Spielminute kamen die Engländer zwar noch zu ihren ersten Punkten in der zweiten Hälfte, als #6 Ross Moriarty einen Versuch legte und Burns diesen erhöhte, doch die Begegnung war entschieden: Stade Francais holte sich den Titel des 'European Rugby Challenge Cup'!


Jonathan Dantys Versuch half Stade Francais sehr...
(photo: © epcrugby.com)

Sieger des European Rugby Challenge Cup 2016/17:
STADE FRANCAIS
(photo: © epcrugby.com)