Freitag, 22. September 2017

Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger

Sehenswertes aus Kino und TV ...


Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger

Kurzbeschreibung:
Immer noch gibt es Uneinigkeit in der Galaxie, daher macht sich Senatorin Padme Amidala erneut auf den Weg nach Coruscant, um mit dem Senat der Republik über eine Aufstellung einer Armee abzustimmen. Knapp eines Anschlags entgangen, setzen die Jedi zwei ihrer Kämpfer zu Padmes Schutz ein. Dies sind Obi-Wan Kenobi und der mittlerweile erwachsene Anakin Skywalker, der sich in die Senatorin verliebt hat. Ein weiteres Attentat kann von den beiden vereitelt werden, doch müssen sie sich fortan trennen. Anakin soll Padme zurück auf den Planeten Naboo bringen, während Obi-Wan dem Drahtzieher des Attentats folgt, nachdem die Kopfgeldjägerin Zam Wesell von diesem getötet wird. Während Anakin und Padme ihre verbotene Beziehung ausweiten, macht Obi-Wan erschütternde Offenbarungen: zum einen ließ der unter eigenartigen Umständen gestorbene Meister Sifo-Dyas auf dem Planeten Kamino für die Republik Klonkrieger herstellen und zum anderen ist der Auftraggeber für den Attentäter Jango Fett ein Sith namens Darth Tyranus, welcher die Republik unterspülen und schließlich vernichten will. Dazu lässt er riesige Droiden-Armeen anfertigen. Als Obi-Wan von Tyranus gefangen genommen wird und dieser schließlich mit den herbeigeeilten Anakin und Padme hingerichtet werden soll, ahnen sie, dass die Zeit der Klon-Kriege angebrochen ist...

Kommentar:
Mit dem zweiten Teil der neun-teiligen Star Wars Serie namens 'Angriff der Klonkrieger' ist in meinen Augen der meist bestreitbare Film der Reihe erschienen. Es hatte den Anschein, als wollte Regisseur George Lucas hier direkt mehrere Geschichten vereinen und trotzdem alles auf einen Punkt bringen. Ich finde diesen Streifen aus dem Jahre 2002 einfach komplett überfrachtet! Waren die Jedi immer eine sehr mächtige, aber eher rar auftretende Erscheinung, werden dem Zuschauer hier direkt alle vor Augen und anschließend scheinbar direkt auf die Schlachtbank geführt. Der Stoff der Handlung reicht für ganze Filmreihen, kein Wunder, dass so die Serien 'Star Wars - The Clone Wars' und viel später auch 'Star Wars Rebels' in Verbund mit diversen Konsumartikel-Herstellern erschaffen wurden. Die Star-Wars Manie war allerspätestens nun los getreten worden. Hätte es diese Menge an Merchandising und Nutzartikeln zu den ersten drei Filmen gegeben, ich glaube die Kinder der Achtziger hätten sich im Schlaraffenland gefühlt. Neben der riesigen Welle an Informationen aus diesem Universum kamen bei dem Film weitere technische Neuerungen zum Tragen, die mir aber ehrlich gesagt ziemlich aufstießen. Die Figur des Jedi-Meisters Yoda zum Beispiel wirkt in dem Film oftmals so sehr wie eine Comic-Figur, dass es einfach auffallen muss. Auch viele andere Szenen - besonders bei der Schlacht in der Arena - wirken sehr computerisiert erschaffen oder zumindest beigefügt. Mich hat dies gestört, wie leider auch die recht magere schauspielerische Leistung von Hayden Christensen als Anakin Skywalker. Leider wirken die Jedi insgesamt wie auch schon im ersten Film 'Die dunkle Bedrohung' ziemlich oberflächlich - wenn auch dafür massenhaft auftretend. Andererseits ist der Film für die gesamte Reihe her natürlich ziemlich wichtig - wird doch eine Lücke von gut zehn Jahren zwischen dem Vorgängerwerk und dem 'Angriff der Klonkrieger' aufgearbeitet. Irgendwie kein Wunder, dass eine gewisse Zwiespältigkeit hervorgerufen wird...

Film-Infos:
Originaltitel: Attack Of The Clones
Veröffentlichungsjahr: 2002
Produktionsland: USA
Produktionsgesellschaft: Twentieth Century Fox
Länge: 142 min.
Altersfreigabe: FSK 12 (DVD)

Trailer zum Film...