Dienstag, 10. Oktober 2017

Blade Runner

Sehenswertes aus Kino und TV ...


Blade Runner

Kurzbeschreibung:
In einer nahen Zukunft, in der die Menschheit andere Planeten besiedelt und sich selbstständig aktive Androiden geschaffen hat, die ihnen dienlich sein sollen, agiert der Blade Runner Rick Deckard. Sein Job ist es, auf der Erde entflohene Androiden aufzuspüren. Und genau dies haben einige dieser sogenannten 'Replikanten' auf einem fernen Planeten bewerkstelligt und sind auf die Erde geflüchtet. Diese Modelle - Nexus 6 genannt - besitzen viel mehr Fähigkeiten, als ihre Vorgänger, welche sich tödlich auf Menschen auswirken. Deckard begibt sich umgehend zur Tyrell Corporation, der Hersteller dieser 'Replikanten', um zu sehen, ob die bisherigen Testgeräte bei diesen Modellen noch von Nutzen sind. Dort lernt er Rachel kennen, die ihn unterstützen soll. Die junge Frau ist jedoch selber ein Android - weiß es selber aber nicht. Schneller als geglaubt gelangt Deckard so in Schwierigkeiten, ohne zu wissen, wie gefährlich sein Hauptgegenspieler Roy Batty wirklich ist. Denn dieser weiß, dass er selber im Tyrell-Konzern aktiv werden muss, um zu überleben!

Kommentar:
Mit der in den Kinos angelaufenen Fortsetzung namens 'Blade Runner 2049' ist es an der Zeit, diesen Film-Klassiker nochmal anzuschauen. Der aus dem Jahre 1982 stammende Film 'Blade Runner' hat heutzutage im Science-Fiction Genre einen gewissen Kult-Charakter. Zum einen liegt dies an den Darstellern, denn Harrison Ford als Rick Deckard und Rodger Hauer als Roy Batty sowie Daryl Hannah, welche die Gestalt der mysteriösen Pris einnahm,waren zu dieser Zeit die aufstrebenden Stars der Branche. Zum anderen ist die in dem Streifen geschaffenen Atmosphäre düster wie fesselnd zugleich. Das aufgezeigte Los Angeles im Jahre 2019 hat nichts mehr vom 'Californian Dream'; es regnet ununterbrochen und die Stadt ist schlicht überbevölkert. Ridley Scott, der verantwortliche Regisseur, schuf einen Film, der in den Kinos gar kein großer Erfolg war, jedoch auf der in den Achtziger Jahre aufkommenden Video-Verleih Szene seine Lorbeeren einheimste und bald in aller Munde war. Der Film, auf dem von Autor Philip K. Dick basierende Roman 'Träumen Androiden von elektrischen Schafen?', ist allerdings neutral betrachtet keine einfache Kost. Es empfiehlt sich fast, das Buch gelesen zu haben. Viele Dinge werden in dem Film einfach als gegeben hingestellt und viele kleine Szenen verlieren durch Unkenntnis ihren angedachten Charme. Dass zum Beispiel Tiere jeglicher Art als Haustier gehalten einen gewissen Status in dieser dunklen Zukunft aufweisen, wie zum Beispiel der Tyrell Konzern sich eine echte Eule hält, gehen so gänzlich unter. Trotzdem ist es wohl die erschaffene Atmosphäre, die dem Werk so viele Fans beschert hat. Es ist fast logisch zu nennen, dass die Zukunft der Städte auf unserem Planeten exakt so aussehen könnte wie das dargestellte L.A. Die Hartherzigkeit und der Egoismus der gesamten Gesellschaft, welche sich scheinbar von den Androiden abgespiegelt hat, ist rückblickend gesehen ebenso keine wirkliche Fiktion und hat in der Realität leider schon beängstigend um sich gegriffen. 'Blade Runner' ist eine Zukunftsvision, die man sich wirklich mal anschauen sollte; ich empfehle aber wirklich, das Buch zu Lesen. Meine Rezension zu diesem findet ihr HIER...

Film-Infos:
Originaltitel: Blade Runner
Veröffentlichungsjahr: 1982
Produktionsland: USA
Produktionsgesellschaft: Warner
Länge: 112 min.
Altersfreigabe: FSK 16 (DVD)

Trailer zum Film...