Montag, 16. Oktober 2017

Knochensplitter - Stuart MacBride

Rezension zu 'Knochensplitter' von Stuart MacBride



Erscheinungsjahr: 2014 (Original: 2011)
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 511
Verlag: Goldmann
ISBN-13: 978-3-442-48073-9
Preis: 9,99 €


KURZBESCHREIBUNG: 
Detective Sergeant Logan McRae hat mal wieder die übelsten Karten: zum einen sind seit einigen Tagen Jenny und Alison McGregor, die Shooting-Stars einer Talent-Show, entführt worden und die Grampian Police stellt sich bei den Ermittlungen nicht gerade pfiffig an, da bekommt er noch eine Razzia bei einem stadtbekannten Drogendealer aufgehalst, die natürlich in die Hose geht! Shuggie Webster, der Hauptdealer entkommt und seine drogensüchtige Freundin Trisha Brown verlangt von Logan nun die sichergestellten Stoff zurück, da die 'Kreditgeber' das Geld oder ihre ausgegebene Ware zurückhaben wollen! Bis dahin wird der gesamten Familie tagtäglich übel nachgestellt. Während sich die Polizei im McGregor-Fall der Presse und den neuen Forderungen der Entführern stellen muss, macht Trisha und ihr flüchtiger Freund Shuggie das Leben von McRae immer unangenehmer. So greift er schließlich zu zwielichtigen Kontakten und nicht ganz legalen Mitteln, um diesen Problemen endlich Herr zu werden...

KOMMENTAR:
Auch der siebte Roman um den Detective Sergeant Logan McRae entführt den Leser dieses Thrillers in das nördliche Aberdeen und zu dessen Polizeieinheit, welche wirklich einen ziemlich rüden Umgang zu Tage bringt. Hier hat es der Autor Stuart McBride ein weiteres Mal auf die Spitze getrieben; alleine die Respektlosigkeit den Vorgesetzten gegenüber ist mehr als verblüffend. Wer beim Lesen von solch einer provokanten Ausdrucksweise seine Probleme hat, wird hier beim Schmökern garantiert nicht glücklich! Wenn nicht, bietet der Autor hier zwei parallel laufende Fälle, wobei die Entführung der Shooting-Stars alleine wegen dem großen Medieninteresse Vorrang hat. Allerdings ist der Fall des entflohenen Dealers gerade für die Geschichte um den Hauptprotagonisten wichtig. Die Stammleser der Reihe darf sich wieder über die bekannten Figuren wie unter anderem die sich andauernd kratzende und fluchende Roberta Steel freuen. So wartet McBride auch mit 'Knochensplitter' einen kurzweiligen Roman auf, der die Fans befriedigen sollte, allerdings nicht gerade das herausragende Werk der Reihe ist. Trotzdem möchte ich diesen Thriller empfehlen, denn die entstandenen Plots gegen Ende des Romans sowie die dazugehörige Gefühlswelt von Logan, welcher sogar noch zuvor eine kontroverse Beförderung über sich ergehen lassen darf, sind allemal überraschend und verblüffen den Leser letzten Endes doch...
7,8 von 10 Punkte

BESONDERHEITEN: 
- siebtes Buch um Detective Sergeant Logan McRae
- McRae wird zum Detective Inspector befördert
- Danksagung des Autors