Montag, 25. Juni 2018

Scotland Rugby Union Summer Tests 2018 Game 3


Argentinien - Schottland 15:44

Nach der überraschenden Niederlage gegen die U.S.A. ging es für die Schotten nach Argentinien zum letzten 'Summer Test'. Und auch im 'Estadio Centenario' zu Resistencia legten die Gäste los wie die Feuerwehr. #10 Adam Hastings brach in der 2. Minute durch die Abwehr, bediente den mitlaufenden #9 George Horne, welcher ungehindert in das Malfeld gelangte. Er erhöhte auch seinen eigenen Versuch. Der nächste Versuch in der 8. Minute ähnelte dem ersten; diesmal brach nur #13 Nick Grigg an der Mittellinie durch die Abwehr und passte zehn Meter vor dem Malfeld zu #11 Blair Kinghorn, der ungehindert vollstreckte. Horne markierte das 14: 0. Wie schlecht es derzeit um den argentinischen Rugby steht zeigte sich in der 14. Minute, als der Ball nach einer Gasse zu #2 Stuart McInally ging, dieser sich an der 22 aus dem Tackling des Gegners drehte und dann ungehindert in das Malfeld marschierte. Hornes gelungene Erhöhung war schon das 21: 0 nach einer Viertelstunde Spielzeit. Eine weitere Viertelstunde später stand es schon 31: 3. #10 Nicolas Sanchez konnte in der 18. Minute zwar einen Straftritt markieren, doch nach mehreren Phasen legte schließlich #6 Magnus Bradbury den vierten Versuch für die Nordeuropäer, welchen Horne erhöhte und auch noch in der 29. Minute einen Straftritt zum erwähnten Spielstand nachlegte. Zwei Minuten vor der Pause blamierten die Schotten die 'Pumas' mit dem nächsten Versuch maßlos: nach einem Einwurf marschierte erst ein wuchtiges Paket, bis Horne den Ball nahm und keine zehn Meter vor dem Malfeld den Ball hoch in die Luft kickte. Hastings sprang am höchsten, doch nahm den Ball nicht auf, sondern pitchte ihn zurück in die Arme von Horne, der so ungehindert rechts außen zum Versuch kam. Die Erhöhung von dort ging zwar daneben, aber mit dem 36: 3 war die Partie entschieden. So lehnten sich die Schotten im zweiten Abschnitt auch etwas zurück, während die Argentinier sich weiter bemühten. So kamen sie in der 50. Minute nach einer Gasse zu einem glücklichen Versuch, als der Ball in der Luft bei dem Einwurf nicht kontrolliert werden konnte, einige Spieler dies am Boden versuchten, es schließlich #6 Tomas Lezana gelang und ins Malfeld tauchte. Sanchez erhöhte zum 10:36. Schottland zog kurzerhand in dem nun startenden Regen nochmals an und beförderte nach einem Gedränge den Ball weit nach rechts außen, wo #14 Dougie Fife ungedeckt in das Malfeld gelangte. Der Regen verhinderte die Erhöhung. Argentinien kam in der 58. Minute zu einem weiteren Versuch durch den eingewechselten #22 Santiago Gonzalez Iglesias. Auch diese Erhöhung fiel ins Wasser. Die letzten Punkte in der Partie machten die Gäste per Straftritt in der 65. Minute durch Horne. Schottland hat sich somit von der dummen Niederlage rehabilitiert und eine recht erfolgreiche Tour hingelegt, während die Argentinier schleunigst vor dem World Cup im nächsten Jahr den Neuaufbau starten sollten!

War sehr effizient im Spiel: George Horne
(photo: © scottishrugby.org)


Auch in Argentinien wurde sich um Fans bemüht...
(photo: © uar.com.ar)