Dienstag, 23. September 2014

Edinburgh Rugby 2014/15 PRO12 Week 03



Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...



Ospreys - Edinburgh Rugby 62:13

Im walisischen Swansea musste das Team aus Edinburgh gegen den aktuellen Tabellenführer ran. Die Ospreys gingen auch schnell in Führung, als #9 Rhys Webb in der zweiten Minute den Ball nach einem Tackling aufnahm und ungehindert über das halbe Feld in die Malzone rannte. #10 Dan Biggar erhöhte zum 7: 0. Edinburgh hatte zwar einige Ballbesitze, doch sie spielten ideenlos. Sie erarbeiteten sich in der 9. Minute zwar einen Straftritt, den #10 Tom Heathcote zum Anschlusstreffer verwandelte, aber das Team aus Wales nutzten ihre Chancen immer direkt. So war es wiederum Webb, der in der 12. Minute nach einer langen Angriffssequenz in die Malzone tauchte. Bei den Schotten waren es kleine Fehler, die ihnen die Bemühungen erschwerten. Mal ein verlorener Ball, mal ein schlechter Einwurf. Die Ospreys hingegen hatten das 'Fortune' auf ihrer Seite. In der 34. Minute gestalteten sie nach einem Einwurf ein offenes Gedränge, das über 25 Meter mit Schwung erst in der Malzone endete, wo #8 Dan Baker den Ball ablegen konnte. Mit Biggars Erhöhung war der Spielstand schon auf 21: 3 ausgebaut. Die Geschwindigkeit von #11 Tim Visser ermöglichte zumindest ebenfalls einen Versuch, als er einem eigenen Befreiungskick hinterher rannte und den Ball aus der Luft weiter schoss, diesen aufnahm und erst beim Tackle wenige Meter vor der Mallinie an #7 Hamish Watson weiter gab, der den Ball nur noch ablegen brauchte. Heathcote erhöhte zwar, aber die letzten Punkte machten in der ersten Hälfte dennoch die Waliser, da mit auslaufender Uhr Biggar noch einen langen Straftritt zwischen die Stangen setzte und den 24:10 Halbzeitstand markierte. Wer nun nach dem Anschluss zum 13:24 in der 44. Minute durch einen Straftritt von Heathcote auf ein 'Comeback' von Edinburgh hoffte, wurde nur zwei Minuten später eines besseren gelehrt, als #14 Jeff Hassler die schottischen Abwehrreihen durchbrach und den Ball schnell weiter passte, als er nahe der Malzone getackelt wurde. Biggar tauchte schließlich zum Versuch und erhöhte persönlich auf 31:13. Weitere zwei Minuten später bekam nach einem Missverständnis bei den Schotten, so bekam Hassler wieder den Ball in die Hand und sprintete über fast dreiviertel des Feldes zum Versuch. Die Erhöhung war für Biggar dann aus einem zu steilen Winkel. Allerdings machte er das mit seinem klugen Ballspiel in der 61. Minute wieder gut, wenn auch seine Erhöhung nach dem Pass zu #13 Jonathan Spratt, der den Versuch legte, daneben ging. Edinburgh spielte zu dieser Zeit übrigens in Überzahl, doch trotz einiger Minuten vor der gegnerischen Mallinie bekamen sie den Ball einfach nicht in das Malfeld gelegt! 41:13 - die Luft war aus dem Spiel. Edinburgh steigerte sich nur noch in den Fehlern, was noch sage und schreibe drei weitere Versuche für die Ospreys ergab; #11 Hanno Dirksen (70. Minute) sowie die beiden eingewechselten #23 Tom Grabham (73.) und #19 Tyler Ardron (77.) besuchten noch die Malzone der Schotten. Das 13:62 sind nach dem überraschenden Auftaktsieg und der unnötigen Niederlage in der letzten Woche zwei bis drei Schritte für Edinburgh rückwärts. Die Ospreys hingegen haben souverän ihre Tabellenführung verteidigt...

Die Ospreys waren von Edinburgh 'unstoppable'...
(photo: ©Chris Fairweather/HUW Evans Agency)

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

Munster Rugby - Zebre                    31: 5
Connacht Rugby - Leinster Rugby          10: 9
Cardiff Blues - Ulster Rugby              9:26 
Newport Gwent Dragons - Glasgow Warriors 13:33
Scarlets - Benetton Treviso              43: 0 


Tabelle:
      Team                                 Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Ospreys                 3   3   0   0    + 82   14
 2. Glasgow Warriors        3   3   0   0    + 43   13
 3. Ulster Rugby            3   2   1   0    + 37   12
 4. Connacht Rugby          3   3   0   0    +  7   12
 5. Munster Rugby           3   2   0   1    + 36   10
 6. Scarlets                3   1   1   1    + 13    8
 7. Leinster Rugby          3   1   0   2    + 27    7
 8. Cardiff Blues           3   1   0   2    - 24    5
 9. Edinburgh Rugby         3   1   0   2    - 49    5
10. Newport Gwent Dragons   3   0   0   3    - 27    2
11. Zebre                   3   0   0   3    - 61    0
12. Benetton Treviso        3   0   0   3    - 85    0