Sonntag, 28. Dezember 2014

Edinburgh Rugby 2014/15 PRO12 Week 11



Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...



Glasgow Warriors - Edinburgh Rugby 16: 6

Traditionell fand auch an diesem Weihnachts-Wochenende das Hinspiel des '1872 Cup' - der Begegnung zwischen Glasgow und Edinburgh - statt. Im ausverkauften Scotstoun in Glasgow bekämpften sich die beiden schottischen Teams. Mag es anfangs noch einer gewissen Nervosität zuzuschreiben sein, dass sich beide Mannschaften viele Fehler und Ballverluste zuzuschreiben hatten, wurde es im Verlauf des Spiels umso verwunderlicher. Den ersten Nutzen aus diesen schlugen die Gäste durch ein Straftritt in der 6. Minute, den #9 Sam Hidago-Clyne zum 3: 0 verwandelte. Sein Gegenüber #10 Duncan Weir glich den Spielstand aber zehn Minuten später wieder aus. Edinburgh hatte in dieser Phase die größeren Spielanteile, doch die Ballverluste ließen alle Attacken verpuffen. So konnte Weir in der 35. Minute die 6: 3 Führung für Glasgow erzielen, da sich das Team mehr und mehr im Spiel zurecht fand. Weir genialer Querschuss war es auch nur zwei Minuten später, der weitere Punkte einleitete. #14 Sean Lamont konnte den Ball so direkt im Sprint aufnehmen, beim Kontakt auf #12 Peter Horne weiterpassen, der sofort den frei mitlaufenden #8 Josh Strauss bediente. Dieser brauchte nur noch den Ball in die Malzone zum 11: 3 tragen. Weirs' Erhöhung zum 13: 3 war dann auch der Halbzeitstand. Edinburgh war gewillt, in der zweiten Hälfte den Anschluss zu erarbeiten, doch sie schafften es nicht weder Ballverluste noch Fehler wirklich abzustellen. #10 Greig Tonks konnte immer wieder mal durch eine Lücke in der Abwehr schlüpfen, heraus kam aber schließlich in der 53. Minute ein weiterer Straftritt, den der eingewechselte #22 Tom Heathcote sicher verwandelte. Das war es aber auch an Punkten für die Gäste. Die 'Warriors' kontrollierten mehr und mehr das Spielgeschehen. Erst erhöhte Weir in der 70. Minute per Straftritt auf 16: 6 und dann gelang es dem eingewechselten und allzeit gefährlichen #21 Nicola Matawalu fast, den zweiten Versuch zu legen. Schiedsrichter George Clancy erkannte allerdings einen Vorwurf. Glasgow bekam zwar noch einen Straftritt zugesprochen, doch diesen verzog Weir etwas und so blieb es bei dem 16: 6. Edinburgh kann also noch den '1872 Cup' gewinnen, dazu müssen sie sich aber konzentrierter im Rückspiel verhalten und vor allem elf Punkte mehr als Glasgow erzielen!


Auch Dougie  Fife konnte den einzigen Versuch des Spiels nicht verhindern...

(photo: ©edinburghrugby.org)

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

Cardiff Blues - Newport Gwent Dragons 17:23
Munster Rugby - Leinster Rugby        28:13
Ulster Rugby - Connacht Rugby         13:10
Ospreys - Scarlets                    17:15
Zebre - Benetton Treviso              16:26 


Tabelle:
      Team                                 Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Ospreys                11   9   0   2    +112   40
 2. Glasgow Warriors       11   9   0   2    + 73   39
 3. Munster Rugby          11   8   0   3    + 96   37
 4. Ulster Rugby           11   7   1   3    + 97   35
 5. Leinster Rugby         11   6   1   4    + 73   32
 6. Connacht Rugby         11   6   1   4    + 10   28
 7. Scarlets               11   4   2   5    + 20   24
 8. Edinburgh Rugby        11   4   1   6    - 45   20
 9. Cardiff Blues          11   3   1   7    - 50   18
10. Newport Gwent Dragons  11   3   0   8    - 63   16
11. Zebre                  11   2   0   9    -143    9
12. Benetton Treviso       11   1   1   9    -180    8