Montag, 8. April 2013

Heineken Cup 2012/13 Viertelfinale







Die Viertelfinalergebnisse des Heineken Cups; der europäischen Championsleague des Rugby: 



Clermont Auvergne - Montpellier 36:14

Die Gäste aus Montpellier hatten den besseren Start im regnerischen 'Parc des Sports Michelin' in Clermont Ferrand und erzielten in den ersten 20 Minuten immerhin drei Penaltykicks, Clermont lediglich einen. Dann aber erwachte das Heimteam und legte noch vor der Halbzeit zwei Versuche zum 15: 9. Nach dem Seitenwechsel waren sie weiterhin dominierend und als in der 53. Minute #14 Sitiveni Sivivatu über den halben Platz zum dritten Versuch lief, da sah man trotz jeder Menge Spielzeit schon hängende Köpfe bei den Gästen! Clermont gelang es noch zweimal in die Malzone und fuhr schließlich doch noch locker den erwarteten Sieg der französischen Starmannschaft ein.




Saracens - Ulster Rugby 27:16

Gut besucht war das 'Twickenham Stadium', um die Partie der englischen Saracens gegen die irischen Mannen aus Ulster zu sehen. Ulster wirkte anfangs spritziger, doch den so richtigen Durchbruch gelang ihnen nicht. Es war der englische Kicker #10 Owen Farrell, der schon in der ersten Minute drei Punkte per Straftritt auf die Anzeigentafel packte. Ulster spielte immer mit - bis in der 33. Minute beim gerade erzielten Ausgleich zum 6: 6 Saracens ein Paket in die Malzone brachte und #2 Will Fraser den Ball zum Versuch ablegte. Nur kurz darauf erhöhte Farrell zum 16: 6. Somit waren die Gäste in Spielhälfte Zwei gefordert, aber sie bissen sich an der Abwehr der Engländer die Zähne aus. #14 Chris Ashton war es schließlich in seiner unnachahmlichen Art, der den zweiten Versuch für Saracens legte und die Vorentscheidung brachte. Als Ulster in den letzten Spielminuten durch #3 Ian Henderson endlich zum verdienten Versuch kam, hatte das Heimteam schon 27 Punkte auf dem Konto - die 16 von Ulster reichten dagegen nicht!




Harlequins - Munster Rugby 12:18

Munster Rugby wusste, dass dies ihre einzige Chance ist, die verkorkste Ligasaison noch zu retten. Dementsprechend spielten die Iren unterstützt von einer Menge lautstarken Fans im 'Twickenham Stoop' von Beginn an sehr brachial nach vorne. Trotzdem konnten die Harlequins mit zwei Straftritten durch #10 Nick Evans mit 6: 0 vorlegen; der irische Kicker #10 Ronan O'Gara schoss erst einen Straftritt an den Pfosten und einen Kick daneben, ehe er seine Zielgenauigkeit wiederfand. Zur Pause führten die hochfavorisierten Londoner mit 9: 6. Was Munster dann allerdings in der zweiten Halbzeit an Rugby zeigte, war mehr als aufopfernd zu nennen! Ob in den Gedränge oder bei den Paketen - bei Einwürfen oder in der Abwehr; sie warfen jeden Mann in die Schlacht und boten den Harlequins Paroli. Und dies zahlte sich aus! Vier Straftritte verwandelte O'Gara, ehe das Heimteam auch nochmal eine Chance auf Punkte hatte. Evans schoss in der 66. Minute zum 12:18. So musste in der letzten Viertelstunde noch ein Versuch für die Harlequins her. Doch die in Rot spielenden Mannen aus Munster hielten den Angriffsbemühungen stand und retteten sich überraschend in das Halbfinale des Heineken Cups!




Toulon - Leicester Tigers 21:15

Es wurde als das Spiel Meister gegen Schüler gepriesen - die beiden englischen Nationalkicker Johnny Wilkinson gegen Toby Flood. Und dies wurde es auch im sonnigen Südfrankreich! Die Gäste aus England spielten von Beginn an aggressiv nach vorne und beeindruckten mit wuchtigen Gedränge und so konnten sie durch #10 Toby Flood drei Straftritte zu Punkten machen, ehe #10 Johnny Wilkinson in der 30. Minute die ersten Punkte für seine Farben holte; ironischer weise durch eine gelbe Karte, verursacht von Flood. In Überzahl legte Wilkinson noch drei weitere Punkte für Toulon drauf und es ging mit 6: 9 in die Halbzeit. Erst in den zweiten vierzig Minuten mühten sich die Franzosen mehr und Wilkinson brachte sie Straftritt für Straftritt näher an den Sieg heran. Sein Schüler hielt mit zwei Straftritten noch dagegen, doch mit seinem Drop Goal zum 21:15 in der 80. Minute zeigte Johnny Wilkinson, warum er der Meister ist - und schickte den Schüler Flood geschlagen nach Hause...      

Somit stehen die Halbfinalpaarungen wie folgt fest:

Am 27.04. treten Clermont Auvergne gegen Munster im 'Stade de la Mosson' in Montpellier an und am 28.04. spielen Saracens in Twickenham Stadium (London) gegen die Franzosen aus Toulon.