Montag, 31. März 2014

ENTSTAUBT ... im ... MÄRZ

...Die 'ENTSTAUBT'-Rubrik ist ein Tribut an Alben, 
die mindestens 20 Jahre auf dem Buckel haben...


MOON - Salinas E.P.



Diesmal habe ich eine E.P. aus dem Regal gezogen, welche in meinen Augen eine der besten Mini-Alben einer deutschen Band darstellt. Die Rede ist von der 'Salinas E.P.' der Band MOON. Wahrhaftig aus dem Nichts tauchte die Gruppe 1992 auf und füllte wunderbar die Lücke der dahinscheidenden PINK TURNS BLUE auf. Schon der Opener Run Away lässt bei den Tönen der Rhythmusinstrumente unweigerlich an erwähnte Band denken; diese arbeiteten ebenfalls auf ihren ersten Alben mit diesem Muster. Und wenn dann die charismatische Stimme des Sängers Udo Woitowizck einsetzt, fragt sich der Hörer schon erstmal, ob die Band vielleicht gar Mic Jogwer angeheuert hätten. Der Song Dave erreichte seinerzeit gar den Status eines Szene-Hits und schaffte es auf einige Sampler. Die eingepflegten Klavier-Passagen erinnern ein klein wenig an Tracks von ESCAPE WITH ROMEO - es ist auch kein Wunder, da Gitarrist Christoph Mause diese produziert hatte. Und dessen Sänger Thomas Elbern war eines der Ur-Mitglieder von PINK TURNS BLUE. Ja, ja - so schließt sich der kleine Kreis in der hiesigen Wave-Rock Szene... Mit diesen Wurzeln siedeln sich die restlichen Songs mit einigen Sidesteps vom Wege an; dunkle Background-Stimmen von A Sacrifice blicken in Richtung Gothic ebenso wie das scheinbar aus dem Rahmen gleitende Ende von Sub To Cuba. Den Abschluss des leider kurzen (aber intensiven) Musikvergnügens bildet The Razor, was gitarristisch doch einige Erinnerungen an den Post-Punk aufleben lässt. Jeder Song steht für sich und doch wirkt das Gesamtbild wie eine Einheit! Ein Meisterwerk, welchem die Band leider im Anschluss durch eine musikalisch etwas modernere Ausrichtung und den negativen Drogengeschichten des Sängers nicht mehr gerecht werden konnte und dann leider wieder schnell von der Bildfläche verschwand. Anfang des neuen Jahrtausends tauchte allerdings die Webseite moonmusic.org auf und lud zum freundlichen Download aller Tracks ein. Interessant ist hierbei das Album mit Raritäten aus 2003. Eine kurze Bandgeschichte, die aber auch solche schrieb..

Erscheinungsdatum: 1992
Format: CD
Label: Subway Records

Tracklist:
  1. Run Away
  2. Dave (Single version)
  3. A Sacrifice
  4. Sub To Cuba
  5. The Razor