Sonntag, 15. Juni 2014

Scotland Rugby Union Summer Tour 2014 Game 2


Kanada - Schottland 17:19

Das zweite Spiel der Sommer-Tour 2014 der schottischen Rugby Union fand im BMO Field in Toronto statt; Gegner war das dort beheimatete Team von Kanada.Schnell konnte sich Schottland durch ein Straftritt von #9 Greig Laidlaw die Führung holen, doch die ersten zwanzig Minuten wurden hauptsächlich durch Gedränge und deren Wiederholungen unterbrochen. Kanada spielte ziemlich unkonventionell, was eben jene Gedränge hervor brachte, aber ihnen auch das ein oder andere Mal Lücken schuf. Wäre #9 Phil Mack nicht der Ball nach Vorne gefallen, hätte sein Versuch in der 6. Minute wohl gezählt. Immerhin konnten die Kanadier so nicht nur in der 21. Minute durch #15 Jeff Pritchard den Ausgleich erzielen, sondern sogar die 8: 3 Führung holen, als #13 Ciaran Hearn wieder bei einem untypischen Spielverhalten durchbrechen und schließlich den Ball an #14 Jeff Hassler abgeben konnte, der in die Malzone tauchte. Die Erhöhung jedoch ging daneben, was noch wichtig werden würde. Die Gäste antworteten allerdings schnell, nach einem Einfwurf innerhalb der 22-Meter-Linie der Kanadier, drückte sich ein kräftiges Paket in Richtung Malzone, ein kurzer Pass auf #5 Grant Gilchrist und dieser tankte sich über die Linie. Laidlaw erhöhte sicher zum 10: 8. Dann folgte eine Phase, in der Schottland zwar mehrmals gefährlich wurde, allerdings nahe der Malzone den Ball immer wieder verlor. Ein Verlust für den Rest der Tour werden übrigens die Verletzungen von #7 Kelly Brown sowie #6 Alasdair Strokosch auf seitens Schottlands sein. Laidlaw machte in der letzten Minute vor der Pause dann per Straftritt den 13: 8 Halbzeitstand. Kanada spielte in den zweiten vierzig Minuten noch massiver ihren etwas eigensinnigen Rugby, welcher aber erfolgreich war. Pritchard konnte nach zwei Straftritten in der 43. und 51. Minute das Heimteam zur 14:13 Führung kicken. Schottland kam nicht mehr richtig in das Spiel und so versuchte in der 61. Minute #15 Stuart Hogg einen Straftritt aus über 50 Metern. Sauber setzte dieser den Ball durch die Torstangen - Schottland führte wieder mit 16:14. Pritchard hatte nur vier Minuten später die Chance, dies wieder zu ändern, doch sein Kick ging an den linken Pfosten. In der 70. Minute korrigierte er dies aber bei einem einfacheren Straftritt. Nach dem Wieder-Ankick hatte Schottland nun mal etwas Glück und Laidlaw holte die Führung zurück. 19:17 und noch acht Minuten zu spielen; nun wollten die Kanadier den Sieg und drückten nach vorne. Eine ziemlich fragwürdige rote Karte gegen #6 Jepp Sinclair wegen eines Schlages mit dem Ellbogen gegen den Kopf des Gegners zerstörte dann den Traum der Nordamerikaner. Schottland entkommt soeben mit einem Sieg und reist nun in die südliche Hemisphäre, um auf stärkere Gegner zu treffen...

Auch in Kanada gab es feine Werbung für das Spiel... 
(photo: © events.rugbycanada.ca)


Wie der Versuch von Grant Gilchrist war das Spiel ein hartes Stück Arbeit
(photo: © bbc.com/ SNS Group - snspix.com)