Dienstag, 20. Januar 2015

Edinburgh Rugby 2014/15 European Rugby Challenge Cup Round 5


Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugby-Teams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuellen Tabellen aller Pools ...



Lyon Rugby - Edinburgh Rugby 21:19

Edinburgh Rugby hatte die Chance durch einen Sieg im Matmut Stadium gegen die heimischen Lyon Rugby eine Vorentscheidung in ihrer Gruppe zu erzielen. So legten sie auch betont aggressiv los. Allerdings ist Lyon zuhause ein schwerer Gegner, schlugen sie zuletzt in der französischen Liga daheim die beiden Erstplatzierten Clermont und State Francais. In der 4. Minute jedoch konnten die Gäste durch ein Penalty-Kick von #9 Sam Hidalgo-Clyne mit 3: 0 in Führung gehen, nachdem Lyon ein Gedränge innerhalb ihrer eigenen 22-Meter-Linie illegalerweise drehte. Und nur fünf Minuten später bauten die Schotten die Führung aus, als #15 Jack Cuthbert einen taktisch klugen Kick in Richtung gegnerische Malzone trat und #11 Tim Visser schnell genug am Ball war, diesen aufnahm und in die Malzone tauchte. Die schwere Erhöhung verzog Hidalgo-Clyne allerdings. In der 19. Minute verkürzte #10 Lachie Munro für die Franzosen per Straftritt zum 3: 8. Edinburgh spielte unbeeindruckt weiter und nach einem Ballverlust der Heimmannschaft war es wieder Cuthbert, der den nächsten Versuch in der 26. Minute einleitete. Er stürmte einfach vorwärts und nach einer schnellen Pass-Stafette quer über das Feld huschte schließlich #14 Dougie Fife in die Malzone. Wieder konnte Hidalgo-Clyne nicht die Extrapunkte mitnehmen, doch Edinburgh führte souverän 13: 3. Den befürchteten Rückschlag gab es in der 33. Minute, als #13 Matt Scott nach unerlaubten Eingreifen im offenen Gedränge eine gelbe Karte sah und für zehn Minuten auf die Bank musste. Das öffnete Lyon nun die Räume gegen die starke Abwehr der Gäste. So konnte schließlich #15 Romain Loursac zwei Minute vor der Pause in die Malzone abtauchen. Munro erhöhte und es ging mit dem knappen Rückstand von 10:13 in die Halbzeit. Edinburgh spielte nun etwas unruhiger, konnte jedoch in der 51. Minute durch einen weiteren Straftritt von Hidalgo-Clyne die Führung auf 16:10 ausbauen. Die Franzosen hingegen spielten immer aggressiver nach vorne und verkürzten den  Punkteabstand nur zwei Minuten später kurios: ein Befreiungskick von Lyon konnte Cuthbert als letzter Mann nicht kontrollieren, per Schuß wurde der freie Ball verlängert und #2 Damien Fitzpatrick konnte diesen aufnehmen und in der Malzone ablegen. Zur Führung reichte es aber nicht, da Munro ziemlich überraschend die leichte Erhöhung daneben setzte. Dreizehn Minuten vor dem Ende war es dann aber soweit; Edinburghs Tackler ließ nicht vom Gegner ab und der eingewechselte #23 Jerome Porical verwandelte den Straftritt zum 18:16. Edinburgh verlor nun mehr und mehr an Willen; wenn sie mal in aussichtsreicher Position waren, verloren sie auch immer wieder den Ball. Zwar konnten sie nur zwei Minuten die Führung mit einem verwandelten Straftritt von Hidalgo-Clyne zurück holen, allerdings roch das Heimteam seine Chance. An der Mallinie bekamen sie das Bollwerk aber nicht überwunden, so wagte vier Minuten vor dem Ende Kapitän #12 Fabrice Estebanez ein Drop Goal - und war erfolgreich. Die Schotten konnten sich nicht mehr aufbäumen und mussten mit dem knappen 19:21 heimfahren. Im letzten Spiel am kommenden Wochenende geht es nun gegen Bordeaux Begles um alles oder nichts ...

Tim Visser zeigte mit einem weiteren Versuch seine Klasse, auch wenn es nicht zum Sieg reichte...
(photo: ©edinburghrugby.org)

Die gesamten Ergebnisse des Spieltages (in kursiv die qualifizierten Teams für die Endrunde)

Pool 1:
Cardiff Blues - Rugby Rovigo  104:12
London Irish - Grenoble Rugby  43:41

      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Cardiff Blues           5   4   0   1    +129   19
2. London Irish            5   4   0   1    + 69   19
3. Grenoble Rugby          5   2   0   3    + 26   10
4. Rugby Rovigo            5   0   0   5    -224    1


Pool 2:
Bayonne - La Rochelle          14: 0
Connacht Rugby - Exeter Chiefs 24:33

      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Exeter Chiefs           5   4   0   1    + 73   20
2. Connacht Rugby          5   3   0   2    + 32   15
3. Bayonne                 5   2   0   3    - 17    9
4. La Rochelle             5   1   0   4    - 88    4


Pool 3:
Stade Francais - Bucharest Wolves         47:12
Newcastle Falcons - Newport Gwent Dragons 29:40

      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Newport Gwent Dragons   5   4   0   1    +102   21
2. Newcastle Falcons       5   3   0   2    + 17   16
3. Stade Francais          5   3   0   2    + 23   15
4. Bucharest Wolves        5   0   0   5    -159    1

  
Pool 4:
Bordeauy Begles - London Welsh 26: 3
Lyon Rugby - Edinburgh Rugby   21:19

      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Edinburgh Rugby         5   4   0   1    + 38   17
2. Bordeaux Begles         5   3   0   2    + 52   16
3. Lyon Rugby              5   3   0   2    +  5   14
4. London Welsh            5   0   0   5    - 95    0


Pool 5:
Gloucester Rugby - Oyonnax 33: 3
Zebre - Brive              23:13

      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Gloucester Rugby        5   5   0   0    +136   24
2. Oyonnax                 5   3   0   2    - 18   12
3. Zebre                   5   2   0   3    - 35    8
4. Brive                   5   0   0   5    - 83    2