Mittwoch, 27. Januar 2016

NFL Playoffs 2015/16 Championship Games

Die Ergebnisse der NFL - Playoffs ...

AFC



Denver Broncos - New England Patriots 20:18      

Die Partie Denver gegen New England war auch der Quarterback-Klassiker Peyton Manning gegen Tom Brady, der seit 15 Jahren immer wieder für Spannung sorgte. Manche Experten meinten, dass dies das letzte Aufeinandertreffen sei, da Manning seine schlechteste Saison hingelegt hatte und er wohl nach dieser aufhören würde. Doch es war ein Heimspiel für die Broncos und so gingen sie auch in dieses. Den ersten Ballbesitz benutzte Manning direkt, um seinen Angriff über das Feld zu jagen und am Ende einen Pass über 21 Yard auf Tight End Owen Daniels zu werfen. Denvers Abwehr deckte Bradys' Ballempfänger sehr gut und setzte den Spielmacher sehr unter Druck. Die Patriots kamen erst durch einen Fehler der Broncos ins Spiel, als Manning einen Pass schräg nach hinten warf. Geistesgegenwärtig nahm Linebacker Jonathan Freeny den Ball auf, obwohl jeder dachte, dass es ein ungültiger Pass war. So bekam New England nach Videobeweis den Ball tief in der Hälfte der Broncos. Daraus schlugen die Patriots Kapital - Runningback Stephen Jackson lief aus einem Yard Entfernung in die Endzone. Zum Ausgleich reichte es aber nicht, da Kicker Stephen Gostkowski den Extrapunkt daneben schoss. Die Gäste bekamen leicht Überwasser bis Linebacker Von Miller einen Pass von Brady abfing und Manning daraufhin über 11 Yard nochmals Daniels zum zweiten Touchdown bediente - 14: 6 für das Heimteam. Brady und Co. konnten durch ein Field Goal aus 46 Yard dran bleiben, aber beim nächsten Angriffsrecht warf der Quarterback der Patriots seine zweite Interception. So machten die Broncos die letzten Punkte durch ein 52 Yard Field Goal von Kicker Brandon McManus. Im dritten Quarter blieb New England dran, nachdem sie Denver erst gar nicht zu einem First Down kommen ließen und mit einem weiteren Field Goal aus 38 Yard auf 12:17 verkürzten. Danach drehte die Abwehr der Broncos wieder mehr auf und Miller sackte Brady mehrmals. Anfang des vierten Quarters brach Denvers Runningback C.J. Anderson durch und machte 30 Yard Raumgewinn; der Grundstein für ein Field Goal aus 31 Yard und dem 20:12. Die Patriots waren nun gefordert und riskierten viel. Zwei Drives endeten mit Turnover on Downs in Field Goal Reichweite, also Ballabgabe. Einen dritten letzten Versuch bekam Brady aber nochmal und trieb seine Mannen über das Feld. Dabei wurde Tight End Rob Gronkowski nicht wirklich beachtet und er erzielte immer nötige First Downs. Er fing schließlich auch den Touchdown-Pass über vier Yard, den Brady unter starken Druck scheinbar wegwarf, doch wie aus dem Nichts fischten Gronkowskis Hände den Ball aus der Luft. 18:20 - eine Two-Point-Conversion musste her. Doch der Druck war zu groß, Brady konnte den Ball nur wegwerfen und die Denver Broncos waren für Super Bowl 50 qualifiziert...



 NFC




Carolina Panthers - Arizona Cardinals 49:15
                              
Auch im Championship Game legte Carolina los wie die Feuerwehr. Zwar brachte die erste Angriffsserie nur ein Field Goal von Kicker G Gano aus 45 Yard, aber schon die nächsten beiden endeten in der Endzone. Den ersten Touchdown erlief Wide Receiver T Ginn durch einen Spielzug, bei dem der eigentliche Passempfänger den Ball bekam und über 22 Yard in die andere Richtung und in die Endzone lief. Ein tiefer Pass von Quarterback Cam Newton auf Wide Receiver C Brown endete nach 86 Yard ebenfalls in der Endzone. Arizona konterte auf dieses 0:17 erst im zweiten Quarter mit einem Touchdown über ein Yard von Running Back D Johnson Die Abwehr fand konnte nun den explosiven Angriff der Panthers besser stoppen und musste bis zur Halbzeit 'nur' noch einen Touchdown hinnehmen. Newton erlief diesen selber aus einem Yard. Quarterback Carson Palmer verlor den Ball in dem Quarter noch bei einem Sack und tauschte mit Newton noch eine Interception aus. So ging es mit 24: 7 für das Heimteam in die Pause. Carolina legte im dritten Quarter ein Field Goal aus 21 Yard und einen weiteren Newton-Touchdown nach und machte das Spiel mit diesem 34: 7 klar. Arizona kam im vierten Quarter noch zu einem Touchdown, Carolina machte aber zwei; letzterer war wie schon im Divisional Game ein Interception Return Touchdown von Linebacker Luke Kuechly. Carolina fegte mit dem 49:15 die Arizona Cardinals total vom Platz und zieht als NFC Vertreter in den 50. Super Bowl...

Ein großer Teil zu Denvers Erfolg war der Druck auf Tom Brady...
(© denverbroncos.com)

AFC:
Denver Broncos (1) - New England Patriots (2) 20:18

NFC:
Carolina Panthers (1) - Ariona Cardinals (2) 49:15