Samstag, 4. Februar 2017

Edinburgh Rugby 2016/17 PRO12 Week 13



Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...




Edinburgh Rugby - Munster Rugby  9:10

Da Munster Rugby an dem 13. Spieltag ihr Nachholspiel des 'Champions Cup' gelegt hatte, wurde die Partie vom ersten Wochenende im Januar auf das erste Wochenende im Februar gelegt. Somit wurde dies die erste Partie innerhalb der PRO12 Saison 2016/17 nach dem Umzug von Edinburgh Rugby zu der Spielstätte Myreside. Mit Munster Rugby kam zwar eines der heißesten Teams in Europa nach Schottland, doch aufgrund des anstehenden 'Six Nation Turniers' waren viele Stammspieler dem Nationalteam verpflichtet. So konnte nach den ersten Findungs-Minuten das Heimteam in der 8. Minute die ersten Punkte erzielen, als #10 Jason Tovey nach einem von den Gästen gedrehten Gedränge den Straftritt verwandelte. Munster fand sich aber immer besser und in der 16. Minute zahlte sich der Druck aus. Durch schnelle Pässe war schließlich eine Lücke vor der Mallinie, welche #11 Ronan O'Mahoney zum Versuch nutzte. #10 Tyler Bleyendaal erhöhte zum 7: 3. Das Manko der elf Auswechselungen nach dem letzten Spiel waren die kleinen Fehler, welche die Iren selber schädigten. In der 25. Minute kam dann der größte Patzer von #9 Duncan Williams, als er sein Bein in das offene Gedränge hielt und so den Spielfluss hinderte. Das Ergebnis war eine gelbe Karte und ein weiterer Straftritt, welchen Tovey ebenfalls verwandelte. Mit Ende des zehnminütigen Unterzahlspiel erhöhte Tovey nach einem erneuten gedrehten Gedränge den Spielstand auf 9: 7, was auch der Halbzeitstand blieb, da die Abwehr der Schotten die letzte Offensive der Gäste vor der Pause vor dem Malfeld stoppen konnten. In den ersten zwanzig Minuten hatte Munster zwar viel mehr Ballbesitz als Edinburgh, konnten dies aber nicht zu zählbarem nutzen. Erst in der 67. Minute, als Tovey in der eigenen 22 sich nach dem Tackling nicht vom Gegner löste, konnte Bleyendaal per Straftritt die Führung zurückholen. Im Anschluss versuchten die Gäste, die Uhr zu kontrollieren und drückten per Kicking Game die Gegner tief in ihre eigene Hälfte. Edinburgh wühlte sich erschwert durch den einsetzenden Nieselregen Stück für Stück nach vorne und konnte vier Minuten in der Nachspielzeit einen Straftritt ergattern. Dieser war jedoch gut einen Meter hinter der Mittellinie. #15 Blair Kinghorn wagte den langen Schuss - doch der geriet zu kurz und Munster konnte mit einem knappen 10: 9 Sieg nach Hause fahren...

Wie hier Ben Toolis kämpfte Edinburgh Rugby um jeden Meter...
(photo: ©edinburghrugby.org)

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

Newport Gwent Dragons - Benetton Treviso 26: 8 
Leinster Rugby - Zebre                   70: 6  
Scarlets - Ulster Rugby                  16:13
Ospreys - Connacht Rugby                 29: 7
Glasgow Warriors - Cardiff Blues         29:15


Tabelle:
      Team                                       Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Munster Rugby          13  11   0   2    +150   50
 2. Ospreys                13  10   0   3    +190   49
 3. Leinster Rugby         13  10   0   3    +148   46
 4. Glasgow Warriors       13   8   0   5    + 60   41
 5. Scarlets               13   9   0   4    + 46   40
 6. Ulster Rugby           12   7   0   5    + 44   33
 7. Cardiff Blues          13   6   0   7    - 37   27
 8. Connacht Rugby         12   4   0   8    - 81   21
 9. Edinburgh Rugby        13   4   0   9    - 33   19
10. Newport Gwent Dragons  13   4   0   9    - 70   19
11. Benetton Treviso       13   2   0  11    -219   11
12. Zebre                  11   1   0  10    -215    9