Donnerstag, 9. Februar 2017

Super Bowl LI

Das Ergebnis des NFL -Super Bowl LI




Atlanta Falcons-New England Patriots 28:34 OT

Den 51. Super Bowl wird man aufgrund seiner Dramatik wohl nicht so schnell vergessen! Dabei sah dies zur Halbzeit noch ganz anders aus. Die beiden Kontrahenten der Atlanta Falcons und der New England Patriots waren sehr unterschiedlich in das Spiel gestartet. Lief es für den vierfachen Super Bowl Sieger um Quarterback Tom Brady von Beginn an gar nicht rund und wurde dieser direkt zweimal zu Boden gebracht, erzielten die Falcons immerhin einige Yards. Anfang des zweiten Quarters verlor dann Running Back LeGarrette Blount den Ball und Quarterback Matt Ryan nutzte diese Gelegenheit. Er marschierte mit seiner Offense bis in die Redzone und Running Back Devonta Freeman erledigte die letzten fünf Yard zum ersten Touchdown. Ryan kam immer besser in Fahrt und fand immer wieder seinen Wide Receiver Julio Jones in kniffeligen Situationen. Der Quarterback warf schließlich über 19 Yard auf seinen Tight End Austin Hooper zum 14: 0. New England musste nun antworten und Brady trieb seine Mannen über das Feld. Angekommen an der generischen 23-Yard-Linie wagte er einen Pass zum First Down. Doch Cornerback Robert Alford roch den Braten, fing den Ball ab und brachte ihn über 82 Yard in die Endzone der Patriots - 21: 0. Der Schock war in den Gesichter des AFC-Vertreters abzulesen. Allerdings erarbeiteten sie in den verbleibenden zweieinhalb Minuten immerhin einen erneuten Drive tief in das Feld der Falcons und Kicker Steven Gostkowski brachte noch soeben vor der Halbzeit aus 41 Yard die ersten Punkte per Field Goal auf die Anzeigetafel. Nach der Pause kam Atlanta wieder als Erstes in den Rhythmus und Ryan bediente seine Passempfänger vorbildlich. Mit einem kurzen Wurf zu seinem Running Back Tevin Coleman überbrückte dieser die verbleibenden sechs Yards zum 28: 3. Damit schien das 51. Finale unter dem Super Bowl Banner entschieden. Schwer zu sagen, ob sich das in den Köpfen der Falcons setzte, denn es war noch nicht so weit. Der Angriff um Brady überbrückte in einem langen Drive das Feld und der Quarterback fand schließlich über die verbleibenden fünf Yard Running Back James White in der Endzone. Allerdings schien das Glück noch nicht auf der Seite der Patriots, der Extrapunkt von Gostkowski ging an den rechten Pfosten. Somit stand es 9:28. Trotz zwei weiterer Sacks an Brady ließ der sich nicht aufhalten und brachte seinen Kicker Anfangs des vierten Quarters in Position. Gostkowski erzielte aus 33 Yard das 12:28. Atlanta hätte mit weiteren Punkten das Spiel endgültig entscheiden können, doch stattdessen wurde Ryan von Linebacker Dont'a Hightower gesackt, verlor dabei den Ball und der Angriff der Patriots kam wieder auf das Feld. Diese Chance nutzte dieser auch, Brady fand Wide Receiver Danny Amendola über sechs Yards zum Touchdown. White pumpte sich zu zwei Extrapunkten und es stand 20:28. Mit nur noch kappen sechs Minuten zu spielen wollten die Falcons endlich nochmal etwas dagegensetzen. Allerdings wurde Ryan erneut zu Fall gebracht und die Patriots bekamen nach einem Punt abermals den Ball. Brady feuerte die Bälle wie eine Kanone und Wide Receiver Julian Edelman fing einen unglaublichen Pass nur einen Zentimeter über dem Boden. Dermaßen aufgepusht kam New England mit unter einer Minute kurz vor die Endzone und White vollstreckte zum Touchdown. Das Glück war nun vollends auf der Seite der Patriots und Brady fand Amendola für zwei weitere Punkte zum 28:28 Ausgleich! Es ging in die Verlängerung. Nun lief alles für die Patriots: sie gewannen den Münzwurf, marschierten über das Feld und White drückte sich schließlich aus zwei Yard in die Endzone. New England dreht einen 25-Punkte-Rückstand und feiert einen erneuten Super Bowl Sieg!

Gab alles für den Sieg im 51. Super Bowls:
Tom Brady
(photo: si.com)