Freitag, 28. April 2017

European Rugby Challenge Cup 2016/17 Halbfinale



Die Halbfinal-Ergebnisse des European Rugby Challenge Cup: 



Stade Francais - Bath Rugby 28:25

Die Begegnung zwischen Stade Francais und Bath Rugby war schon eine ziemlich eigenartige, wennauch wahrlich sehenswerte. Beherrschte das heimische Team im 'Stade Jean Bouin' die erste Hälfte aufgrund ihrer Überlegenheit beim Gedränge und der hohen Fehlerquote der Gäste aus dem englischen Bath und konnte mit Straftritten in der 5. wie 17. Minute durch #10 Jules Plisson sowie einem Versuch von #13 Geoffrey Doumayou, der nach einem schnellen Angriff rechts außen nicht gestoppt wurde, immerhin 11 Punkte erzielen, gegen die nur zwei Straftritte von #10 George Ford standen. Beide Mannschaften hatten die Chance auf Versuche, Plisson verzog die Erhöhung beim Versuch und Ford jagte in der auslaufenden Hälfte noch einen Drop Goal Versuch daneben. Als dann in der 48. Minuten #9 Will Genia auf den freien Plisson passte und dieser sich zum Versuch wühlte und den selber zum 18: 6 erhöhte, schien Bath Rugby ihren Meister gefunden zu haben. Doch dann drehten diese nochmal auf und damit das gesamte Spiel. Durch schnelle Angriffe fanden sie riesige Lücken in der Abwehr der Pariser und legten in der 65. Minute durch #14 Semesa Rokoduguni, in der 68. Minute durch #23 Robbie Fruean nach einem starken Gedränge und in der 71. Minute durch #19 Elliot Stooke drei Versuche, von denen Ford zwei zum 25:18 erhöhte. Waren die Franzosen geschlagen. Nein, sie nahmen das Herz in die Hand und attackierten tief aus der eigenen Hälfte, bis schließlich #4 Hugh Pyle zum Versuch lief. Die Erhöhung von Plisson brachte den Ausgleich. Mit nur noch zwei Minuten auf der Uhr schien es eine Verlängerung zu geben, doch Plisson versuchte sich in der letzten Minute an einem Drop Goal und traf zwischen die Stangen. Bath Rugby konnte jedoch den Ball nach dem Ankick nochmals erobern und erabeitete sich in der Nachspielzeit nochmals einen Straftritt. Ford zeigte jedoch Nerven und schoss am Tor vorbei - Stade Francais zieht mit 28:25 in das Finale des 'European Rugby Challenge Cup' ein...


La Rochelle - Gloucester Rugby 14:16

Ganz überraschend gingen in der Partie zwischen La Rochelle und Gloucester Rugby die Gäste gegen den französischen Favoriten in der 9. Minute durch einen Straftritt von #10 Billy Burns in Führung, da sich #4 Jone Qovu Nailiko ein Tackling ohne die Arme leistete. Überhaupt hatten die Engländer das aggressive Angriffsspiel der Franzosen in der ersten Hälfte ganz gut im Griff. In der 18. Minute baute Burns die Führung per weiteren Straftritt auf 6: 0 aus. Erst langsam kam La Rochelle so einigermaßen in Tritt und #10 Brock James konnte in der 25. Minute endlich die ersten Punkte für seine Farben auf die Anzeigetafel bringen. Sechs Minuten vor der Halbzeit musste auch die #4 Tom Savage wegen dem selben Vergehen seines Gegenübers zehn Minuten lang von der Seite aus zuschauen. Das konnte das Heimteam in der Nachspielzeit zu einem weiteren Straftritt und dem Pausenstand von 6: 6 nutzen. Burns schien sich in der zweiten Hälfte zufing nur drei Minuten später einen Pass von James in der eigenen 22 ab und brachte ihn über das gesamte Feld zum Versuch, den er dann auch noch zum 16: 6 erhöhte. La Rochelle erhöhte nun den Druck, der daraus resultierende Straftritt in der 65. Minute von James ging jedoch neben die Torstangen. Allerdings hielten sie den Druck weiter aufrecht und nur zwei Minuten später drang der eingewechselte #20 Damian Lagrange in das Malfeld ein. Aber auch die Erhöhung des Versuchs zog James daneben. So blieb Gloucester mit 16:14 in Führung. James schoss in der verleibenden Zeit aus allen Rohren, doch blieb der Unglücksrabe. Sein Drop Goal Versuch in der 74. Minute ging gänzlich daneben und auch den Straftritt nur zwei Minuten später konnte er nicht verwandeln. Gloucester zieht mit dem 16:14 zum zweiten Mal in drei Jahren in das Finale des 'European Rugby Challenge Cup'!


Billy Burns war der Sieger des Abends gegen La Rochelle...
(photo: © epcrugby.com)

Somit steht die Finalpaarung wie folgt fest:

Am 12.05. treten Gloucester Rugby gegen Stade Francais im 'Murrayfield Stadium' in Edinburgh an.