Montag, 25. März 2013

LOTUS FEED - So Close ... So Far


...neu im CD-Regal....


LOTUS FEED - So Close ... So Far



Die rheinische Band Lotus Feed war fleißig und hat nach ihrem Debüt in 2011 und einer EP Ende letzten Jahres ihr zweites Studioalbum nachgeschoben. Das Quartett, welches seit 1995 an seinem eigenen Style arbeitet, hat sich grundsätzlich solidem Wave-Rock verschrieben und mischt gerne mal eine Prise Post-Punk der frühen Achtziger sowie sehr dezente Synthieeinlagen in ihre Geräuschauswürfe. Und sie tun gut daran, ihren Weg weiter zu gehen. Die Songs auf 'So Close ... So Far' wirken im Gegensatz zum Debüt ausgereifter, aber immer noch rau genug, um nicht glatt zu wirken. Treibende Dunkelrocker wie 'Slow Motion' oder 'Tranquility' sind klassische Referenzen des Genre. Schon das melancholisch wirkende Intro 'Drift' führt den Hörer in das eingängige und flotte 'I Could' und sollte Freunde dieser Musikrichtung erfreuen. Die Gitarrenarbeit sowie die Rhythmusinstrumente wirken in Songs wie 'Wake Up' ausgereifter und den Gesang von Alex Landsberg mit Hall und Echo zu unterlegen, war ein echt kluger Schachzug. Dies gibt den ruhigeren Songs wie 'Chance' eine gewisse Tiefe. Die prägnanten Songs 'Seasick' und 'Upon A Hill' sind Besitzern der E.P. der Band natürlich vertraut und fügen sich gut in die Tracklist ein. Als Favoriten des Zweitwerks schwanke ich zwischen dem melodiösen 'Perception' und dem tollen, aufreibenden Song 'Loveshock' - DIE Tracks zum Reinschnuppern. Ihre Verbeugung zu der Band The Chameleons wird im abschließenden Cover von dem bekannten Lied 'Second Skin' kundgetan und Fans dieser Band können mit diesem Wave-Rock made in Germany wunderbaren Hörgenuß finden - Traut euch! 

Erscheinungsdatum: 01.02.2013
Format: CD
Label: afmusic
Barcode: 4042564140989

Tracklist:
  1. Drift
  2. I Could
  3. Seasick
  4. Loveshock
  5. Home Of The Watchmen
  6. Grow In Use
  7. Tranquility
  8. Upon A Hill
  9. Slow Motion
  10. Wake Up
  11. Chance
  12. Perception
  13. Second Skin
Ein Interview mit Gitarrist Marten Bijkerk könnt ihr von mir übrigens bei sparklingphotos.de lesen:

http://www.sparklingphotos.de/interviews/3796-interview-2013-lotus-feed-martin-bijerk-zum-album-so-close-so-far-und-tour

...Chance...