Sonntag, 2. März 2014

Lesung von Irina Schepp - 01.03.2014

Im ländlichen Siegerland ist Autorin Irina Schepp auf dem Weg, ihren Traum zu Leben!
Den Traum, eine Buchserie zu veröffentlichen, welche ihr schon lange durch den Kopf schwebte.
Nun, nach vielen, vielen, vielen Stunden des Schreibens; den Versuchen, einen Verlag zu finden und schließlich das Abenteuer einer eigenen Publikation zu wagen, war es dann soweit. Die offizielle Veröffentlichung ihres ersten Buches 'Für Immer ... Ist Nicht Genug' wurde durch eine Lesung zelebriert.
Im kleinen Ort Wilnsdorf-Oberdielfen wurde hierzu das Bürgerhaus genutzt. Sehr nett und mit Hunderten von Kerzen liebevoll dekoriert durften so gut 40 Besucher den Worten der frischgebackenen Autorin und Verlagschefin in einer Person lauschen.



Fünf Kapitel hatte sich Frau Schepp heraus gepickt - ein persönliche Auswahl ihrer Lieblinge. Unterstützt durch ihre Tochter, welche die Übergange zu den Episoden aus der Welt der Rabea las, welche überraschend auf eine Welt voller Geister stößt, brachte die Autorin so ihre Erstveröffentlichung denjenigen näher, die ihr Buch nicht zuvor zur Rezension oder Lektur lesen durften. Untermalt mit passender Musik wurde der Abend so ein beeindruckendes und regelrecht herzliches Event.



Danach dankte Irina Schepp all jenen, die sie unterstützten und den Anfang zu ihrem Traum möglich machten. Doch dies soll nur der Anfang sein, da ihre Geschichte um ihre Heldin Rabea sich über vier Bücher strecken soll. Also muss die Leserschaft nun wachsen... Ich denke, dieser Abend war ein guter Startschuss hierzu. Er endete mit dem Verkauf von dem Buch sowie einer persönlichen Widmung, wenn gewünscht. Ein leckeres Büffet lies einen etwas anderen Abend im ansonsten weiterhin ländlichen Siegerland ausklingen ...

Für alle diejenigen, die nun Interesse an dem Buch haben; auf der folgenden Webseite findet man neben einer Leseprobe weiter Hintergrund-Informationen sowie natürlich die Bestellmöglichkeit:


Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg für das Leben dieses Traumes!