Dienstag, 11. November 2014

Still Patient?; Golden Apes; Lotus Feed - 01.11.2014, Mühlheim



Ein interessantes Musikpaket wurde am Abend des 1. Novembers im AZ in Mühlheim an der Ruhr geboten. Drei Bands, die in den Genren Wave-Rock bis Gothic-Rock zuhause sind, präsentierten sich in der kleinen aber feinen Halle. Den Anfang machten die Jungs des Quartetts LOTUS FEED. In ihrer knappen Stunde boten sie eine gelungene Mischung aus ihrem musikalischen Musikbestand und gaben auch schon einige Ausblicke auf das anstehende neue Album. So durften die zahlreichen Besucher bekannte Songs wie Home Of The Watchmen, Room With A View oder Seasick in einem überraschend gutem Sound begrüßen. Dazu gab es jüngere Lieder wie Fix oder Shiver, die teilweise aus dem bald erscheinenden Longplayer stammen. Gesanglich wurden die Rheinländer dann bei Second Time und Supervision von Daniel Damour, dem Gitarristen der Metal-Band CRUD unterstützt. Eine schnelle Zugabe mit den Songs House Of Cards und Circles rundeten den beeindruckenden Start des Abends ab.

LOTUS FEED
(photo: © Ralf Michael Benfer - benfisworld.blogspot.com)

Ich muss zugeben, dass ich die GOLDEN APES bis dato nur von diversen Video-Plattformen aus dem Internet kannte, aber ihr Live-Auftritt von etwas über einer Stunde an diesem Abend überzeugte mich voll und ganz! Gelungener Gothic-Rock made in Germany ließ das dunkle Licht in meinem Herzen weiter aufflackern. Das Quintett zeigte eine vielfältige Reise durch ihr bisheriges Schaffen, wobei sie sich aber hauptsächlich auf das letzte und das jüngst erschienene Akustik-Werk mit dem Titel 'The Langsyne Litanies' konzentrierten. So gab es mit Travilling Stranger und der einzigen Zugabe The Happy Losers Sweet Delusion die ältestens Songs der Jungs zu Hören. Dafür überzeugten die mir sehr vertrauten Torment und Ferrymen sehr und das sehr akustische Rosary brachte eine besondere Note in die Setlist. Spätestens bei dem letzten Song Riot sollte GOLDEN APES auch alle bisherigen Nicht-Kenner mehr als nur beeindruckt haben!

GOLDEN APES
(photo: © Ralf Michael Benfer - benfisworld.blogspot.com)

Das volle Brett gab es dann von STILL PATIENT? Beginnend mit dem Song Agoraphobia, mit dem die Band vor vielen, vielen Jahren die musikalische Welt erblickten, drückten die Hessen mit zwei Gitarren, einem Bass sowie einem Keyboard auf die Tube; wobei Frontmann Andreas Kercher die Mannschaft voran trieb. Mit neuer EP namens 'Selective Perception' im Gepäck sind die Gothic-Rocker nach einer längeren Schaffenspause zurück und reiste mitsamt den Fans durch ihren musikalischen Output. Chameleon, The Sun oder eine neue Version von Anavryn hallten durch den Raum und erfreuten das Publikum überaus. Auch die neuen Lieder wie Screaming Red Roses oder All Is Well wussten zu begeistern. Die Spielfreude von STILL PATIENT? war unübersehbar und übertrug sich auf das Publikum. Bei der Zugabe der Songs Red River und nochmals Anavryn hielt es die Herren an den Klampfen nicht mehr auf der Bühne und sie rockten im Publikum weiter. Zu schnell waren die guten siebzig Minuten und der gesamte Abend vorbei. Ganz großes Konzert für ganz kleines Geld lautet wohl das Fazit dieses Events, dem man den Bands nur ein herzliches DANKESCHÖN hinterher rufen kann!

STILL PATIENT?
(photo: © Ralf Michael Benfer - benfisworld.blogspot.com)

Datum: 01.11.2014
Ort: Mühlheim
Location: AZ
Spieldauer: ca. 55 min (Lotus Feed); ca. 67 min (Golden Apes); ca. 73 min (Still Patient?)

Setlist LOTUS FEED:
01. Fix
02. Home Of The Watchmen
03. Seasick
04. Room With A View
05. Corner
06. Shiver
07. Second Time
08. Supervision
09. Secret Garden
Zugabe:
10. House Of Cards
11. Circles

Setlist GOLDEN APES:
01. Devil
02. Torment
03. Vengeance
04. Rosary
05. Prudence
06. Travelling Strangers
07. White Days
08. Ferryman
09. The Archers
10. Riot
Zugabe:
11. The Happy Losers

Setlist STILL PATIENT?:
01. Agoraphobia
02. Chameleon
03. God And Satan
04. Screaming Red Roses
05. Seconds Of Fame
06. The Sun
07. Impact
08. All Is Well
09. Anavryn II
10. Come Closer
11. Mascara Osiris
12. We Come In Peace
Zugabe:
13. Red River
14. Anavryn II