Dienstag, 2. Dezember 2014

Edinburgh Rugby 2014/15 PRO12 Week 09




Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...



Zebre - Edinburgh Rugby 18:10

Edinburgh Rugby machte sich auf den Weg nach Parma, wo sie bei milderen Temperaturen gegen Zebre im 'Stadio XXV Aprile' ihr nächstes Spiel bestritten. Das Heimteam hatte in einer auf beiden Seiten fehlerbehafteten ersten Hälfte die erste Chance auf Punkte, die #10 Kelly Haimona in der 12. Minute per Straftritt zum 3: 0 einsammelte. Sein Gegenüber #10 Tom Heathcote hätte vier Minuten später ausgleichen können, doch sein Straftritt ging neben die Stangen. Haimona wiederum konnte in der 25. Minute auch nicht mit Schussstärke glänzen - sein Kick war schlicht zu kurz. Die Chance für die Schotten ergab sich durch eine gelbe Karte gegen #7 Valerino Bernabo, der unerlaubt ein offenes Gedränge attackierte. Doch auch in den zehn Minuten Überzahl ergab sich keine Gelegenheit, um Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen. Mit nur noch zwei Minuten zum Pausentee hatte Edinburgh dann aber Einwurf in der gegnerischen 22 und mit einem Paket schoben sich die Gäste zur Malzone, in der #7 Roddy Grant den Ball dann ablegen konnte. Heathcote erhöhte und markierte den Halbzeitstand von 7: 3. Kaum in der zweiten Halbzeit musste Zebre eine weitere gelbe Karte hinnehmen, diesmal war Hennie Daniller der Übeltäter. Heathcote verwandelte die daraus resultierende Strafe zum 10: 3. Das Spiel wurde nun ruppiger und Schiedsrichter David Wilkinson konnte nicht anders, als die Streithähne von Zebre #3 Dario Chistolini und Edinburghs #1 Rory Sutherland vom Spielfeld zu schicken. Mit den dezimierten Teams hatte Haimona in der 48. Minute eine Chance auf den Anschluss, doch er vergab den Schuss. Vier Minuten später wurde es ihm einfacher gemacht, die Strafe gegen Edinburgh war direkt vor den Malstangen - 6:10. Die Gäste erhöhten den Druck, allerdings verloren sie in der 63. Minute den Ball und #13 Gulio Bisegni trug diesen 40 Meter zurück in die Malzone. Haimona erhöhte zur 13:10 Führung. Dies beflügelte die Italiener immens und sieben Minuten später tankte sich der eingewechselte #22 Michele Visentin in die Malzone. Der Versuch wurde nach Videobeweis gegeben, die Erhöhung von Haimona ging daneben, trotzdem führte Zebre nun 18:10. Edinburgh hatte noch zehn Minuten Zeit, doch jedes Mal vor der Malzone verloren sie den Ball und konnten schließlich keinerlei Punkte mehr machen. Zebre gewinnt sein zweites Saisonspiel und Edinburgh macht einen großen Schritt zurück...
Auch in der Luft wurde jeder Ball hart umkämpft....
(photo: ©edinburghrugby.org)

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

Munster Rugby - Ulster Rugby             21:20
Cardiff Blues - Benetton Treviso         36:25
Leinster Rugby - Ospreys                 18:12
Connacht Rugby - Scarlets                14: 8
Glasgow Warriors - Newport Gwent Dragons 19:15 


Tabelle:
      Team                                 Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Munster Rugby           9   7   0   2    + 84   32
 2. Ospreys                 9   7   0   2    + 99   31
 3. Glasgow Warriors        9   7   0   2    + 60   31
 4. Ulster Rugby            9   6   1   2    +105   31
 5. Leinster Rugby          9   5   1   3    + 78   28
 6. Connacht Rugby          9   6   1   2    + 23   27
 7. Scarlets                9   4   2   3    + 34   23
 8. Edinburgh Rugby         9   3   1   5    - 83   15
 9. Cardiff Blues           9   2   1   6    - 56   13
10. Zebre                   9   2   0   7    -119    9
11. Newport Gwent Dragons   9   1   0   8    - 83    8
12. Benetton Treviso        9   0   1   8    -142    4