Sonntag, 11. Januar 2015

Edinburgh Rugby 2014/15 PRO12 Week 13



Hier präsentiere ich Woche für Woche einen ausführlicheren Spielbericht des Rugbyteams Edinburgh. Dazu die weiteren Ergebnisse des Spieltages und natürlich die aktuelle Tabelle ...



Connacht Rugby - Edinburgh Rugby 13:16

Ein mit ständigem Nieselregen und starken Böen ganz unangenehmes Wetter erschwerte die Partei im Galway Sportground zwischen Connacht und Edinburgh. Das in dieser Saison daheim ungeschlagene irische Team versuchte sein Glück mit kräftigen Paketen, während Edinburgh sich bemühte, ein schnelles Angriffsspiel aufzuziehen. Beides fruchtete in der frühen Phase des Spiels nicht. Die erste Chance auf Punkte hatte #10 Miah Nikora für die Iren; sein Kick ging allerdings an den Querbalken. Immer mehr konnten die Gäste in die Hälfte von Connacht eindringen und als sie sich dann erstmals innerhalb der 22-Meter-Linie festsetzten, schafften sie es nach einigen Phasen durch #8 David Denton einen Versuch zu legen. Trotz starken Gegenwind verwandelte #9 Sam Hidalgo-Clyne die Erhöhung zum 7: 0 in der 18. Minute. Connacht wurde daraufhin im Angriff aggressiver und es gelang ihnen immerhin in der 24. Minute einen Straftritt heraus zu holen, den Nikora diesmal verwandelte. Nach viel mehr Punkten sah es in der ersten Hälfte nicht aus, bis #5 Ben Toolis drei Minuten vor dem Pausenpfiff nach Stören des Angriffspiels der Gegner eine gelbe Karte sah und für zehn Minuten aus dem Spiel der Schotten war. Connacht nutzte diese Gelegenheit und nach einem kräftigen Gedränge an der 5-Meter-Linie der Gäste bekamen sie einen Straf-Versuch zugesprochen, da Edinburgh dieses zusammenbrechen lies. Die einfache Erhöhung erledigte Nikota wie auch einen weiteren Straftritt knapp vor Halbzeit, mit dem er die 13: 7 Führung zur Pause markierte. In der zweiten Spielhälfte war Edinburgh gerade wieder vollzählig, als Hidalgo-Clyne - nun mit Rückenwind - durch einen Straftritt den Spielstand um drei Punkte verkürzen konnte. Das Spielgeschehen verlagerte sich nun zum Großteil in die Hälfte des Heimteams, da die Schotten mit schlauen Kicks den Wind nutzten und Connacht regelrecht hinten rein drängte. In der 50. Minute konnte Hidalgo-Clyne den nächsten Straftritt verwandeln. Aus langer Distanz war der Wind zum 13:13 Ausgleich auf seiner Seite. Die Führung hätte schon in der 58. Minute erfolgen können, doch diesmal patzte der Kicker von Edinburgh. Die Umstände wurden durch stärker werdenden Regen noch schwieriger, als zehn Minuten vor dem Ende Connacht eine gelbe Karte wegen Foulspiels von #18 Finlay Bealham hinnehmen musste. Hidalgo Clyne trat zu einem weiteren langen Kick an und brachte seine Farben mit 16:13 in Führung. In Unterzahl wurde es für Connacht schwer, die Abwehrreihen der Schotten zu knacken. Es gelang ihnen auch bis zum Schlusspfiff nicht mehr. Die eigentlich auswärtsschwachen Edinburgher holten den ersten Sieg einer Gastmannschaft bei Connacht und fahren mit vier weiteren Punkten freudig Heim!


Auch die Einwürfe waren bei dem starken Wind eine Herausforderung
(photo: ©edinburghrugby.org)

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

Glasgow Warriors - Scarlets     22: 7
Cardiff Blues - Leinster Rugby  13:22
Zebre - Munster Rugby            7:31
Benetton Treviso - Ulster Rugby 20:24
Ospreys - Newport Gwent Dragons 20:11 


Tabelle:
      Team                                 Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
 1. Ospreys                13  10   0   3    +109   44
 2. Glasgow Warriors       13  10   0   3    + 76   43
 3. Munster Rugby          13   9   0   4    +112   42
 4. Leinster Rugby         13   8   1   4    + 95   41
 5. Ulster Rugby           13   8   1   4    + 88   39
 6. Connacht Rugby         13   7   1   5    + 15   33
 7. Scarlets               13   5   2   6    + 17   28
 8. Edinburgh Rugby        13   6   1   6    - 30   28
 9. Cardiff Blues          13   4   1   8    - 57   22
10. Newport Gwent Dragons  13   3   0  10    - 74   17
11. Benetton Treviso       13   2   1  10    -182   13
12. Zebre                  13   2   0  11    -169   10