Dienstag, 24. Februar 2015

MERCIFUL NUNS - Meteora VII

...neu in meinem CD-Regal....


MERCIFUL NUNS - Meteora VII



Neben einigen EPs ist 'Meterora VII' nun schon das siebte Studio-Album der deutschen Gothic-Rocker MERCIFUL NUNS! Und das in nicht ganz sechs Jahren. Da kann sich so manche Band mal eine Scheibe von abschneiden. Zumal die Outputs qualitativ sehr hochrangig sind. Zwar glaubte ich erstmalig, dass mir ein oder zwei Songs vertraut wären, allerdings ist dies zum einen der eher gemischten Ausrichtung geschuldet, die aus 'Meterora VII' heraus sticht und zum anderen textlich nah an den vorherigen Veröffentlichungen ist. Denn die Band um Sänger und Mastermind Artaud Seth bietet auf diesem Werk klassischen UK-Gothic-Rock, was die Songs Karma Inn und Zero G deutlich zeigen und an Outputs wie von THE SISTERS OF MERCY in deren Anfangstagen erinnern. Aber auch die Variante mit einer Post-Punk Prise bietet die produktive Band mit dem Lied Phantom Wall. Der Opener Elektra hört sich hingegen sehr modern und eben typisch MERCIFUL NUNS an. Mit dem dunklen und ruhigeren A Day That Fades hat sich übrigens tatsächlich ein bekannter Song - nämlich der letzten EP (wenn auch von der Bonus-Single der limitierten Auflage) - auf das Album geschlichen. Das durchweg sehr gute Album endet mit dem sphärisch durchdringenden Lied A Place Beyond und ist wirklich den Kauf wert. Allerdings empfehle ich der Band, seinen Fans auch mal eine kleine Atempause zu gönnen. Manchmal kann weniger viel mehr sein ...


Erscheinungsdatum: 12.09.2014
Format: CD 
Label: Solarlodge
Barcode: 4042564152012

Tracklist:
  1. Elektra
  2. Phantom Wall
  3. Nebular
  4. Karma Inn
  5. A Day That Fades
  6. Speed Of Light
  7. Eulusian Ground
  8. Zero G
  9. A Place Beyond

Speed Of Light