Freitag, 15. Mai 2015

ENTSTAUBT ... im ... APRIL

...Die 'ENTSTAUBT'-Rubrik ist ein Tribut an Alben, 
die mindestens 20 Jahre auf dem Buckel haben...


ARTERY - Oceans E.P.



Ein relativ unbekanntes Mini-Album mag die Scheibe 'Oceans' der britische Band ARTERY sein, da die Band heutzutage nur einen kleinen Kultstatus besitzt. So war sie Anfang der Achtziger Jahre ebenfalls weniger bekannt. Doch nach einigen Singles und Maxis sowie einem Auftritt in der legendären Radioshow 'John Peel Sessions' konnte die Band mit dem Label Red Flame einen etwas größeren Vertreiber gewinnen und nahm 1982 dieses Mini-Album auf. Der Sound von ARTERY ist klassisch an den Post-Punk der Ära gelehnt, sticht jedoch durch seine avantgardistische Performance und dem nahezu theatralischen Gesang von Mark Gouldthorpe heraus. Prägnant ist hier der Opener The Ghost Of A Small Tour Boat Captain zu nennen, welches unter anderem durch den Einsatz eines Saxophons und einigen Tempowechseln aufhören lässt. Dies erinnert ein wenig an die Band THE VIRGIN PRUNES oder ähnlichen Genre-Vertretern. Into The Garden erinnert hingegen stark an Outputs der Gruppe AND ALSO THE TREES aus demselben Zeitraum. Das zuvor schon als Single erschienene Afterwards hat einen Baßlauf, wie man ihn von alten Werken der STRANGLERS kennt; es hätte tatsächlich J.J. Burnell am Viersaiter zupfen können. Das sehr kabarettistische The Clown gibt es in zwei Versionen zu hören, unter anderem die Variante aus erwähnter Radioshow. Das kurze Album endet mit einem sehr nachdenklich wirkenden The Sailor Situation - alles in allem eine Scheibe, die Lust auf mehr macht und auch nach über dreißig Jahren noch wahnsinnig fasziniert!


Erscheinungsdatum: 1982
Format: 12" E.P.
Label: Red Flame
Tracklist:
  1. The Ghost Of A Small Tour Boat Captain
  2. Into The Garden
  3. The Clown (Studio Version)
  4. Afterwards (Remix)
  5. The Slide
  6. The Clown (From The Peel Sessions)
  7. The Sailor Situation
The Ghost...