Sonntag, 4. Oktober 2015

Scottish Rugby Union World Cup 2015 Spiele 17-24


Die Ergebnisse des 'Rugby World Cups' mit speziellem Blick auf die schottische Nationalmannschaft...



Spiel 18 (Pool B): Schottland - U.S.A. 39:16

Das zweite Spiel für die Schotten bestritten diese gegen die Mannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika. Diese haben sich in den letzten Jahren stark verbessert und gegen Samoa im ersten Spiel lange wehren können. So machte auch deren Kicker #10 A.J. MacGinty nach einer Strafe gegen die Schotten per Kick in der 3. Minute die ersten Punkte. Schottlands Kicker #15 Stuart Hogg konterte vier Minuten später mit einem Straftritt zum Ausgleich. Den nächsten Straftritt für die Schotten verwandelte dann #10 Finn Russell in der 16. Minute zum 6: 3. Hogg hätte eine der nicht gerade vielen Chancen der Nordeuropäer in der 19. Minute zum Führungsausbau nutzen können, doch er verzog den Schuss. Die Vereinigten Staaten wurden immer besser und dies zahlte sich dann in der 22. Minute aus, Der Angriff fand viele Lücken in der schottischen Abwehr und spielte Phase für Phase, bis sich #3 Titi Lamositele in das Malfeld drückte. MacGinty erhöhte den Versuch und die U.S.A. führte plötzlich mit 10: 6. Die Amerikaner waren in der verbleibenden Zeit der ersten Hälfte näher an einem weiteren Versuch als Schottland, aber es sprang nur noch ein Straftritt mit den auslaufenden Sekunden zur Pause zum Halbzeitstand von 13: 6 heraus. Head Coach Vern Cotter handelte und verstärkte in der zweiten Hälfte die erste Reihe, da die Schotten dort bis dato in den Gedrängen nicht gut aussah. Das zahlte sich auch aus. Schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnten durch schnelle Ballübergaben letztendlich #11 Tim Visser links Außen in das gegnerische Malfeld tauchen. Die Erhöhung konnte Russell allerdings nicht verwandeln und Schottland lag mit 11:13 immer noch zurück. Das nun viel aggressivere Angriffsspiel der Schotten trug nur fünf Minuten später weitere Früchte; Russell stürmte vor dem Malfeld nach Außen und passte beim Kontakt mit dem Gegner nach innen zu #14 Sean Maitland, der den zweiten Versuch legen konnte. Russell erhöhte zum 18:13. Auch wenn MacGinty mit einem Straftritt nochmal dagegen hielt, waren die Angriffsbemühungen von Schottland nur noch schwer zu stoppen, zumal der unglücklich spielende #9 Henry Pygros durch #21 Greig Laidlaw ersetzt wurde. Der immer wieder Meter erarbeitende #18 W.P. Nel konnte in der 54. Minute durchwühlen und legte den nächsten Versuch, welchen Laidlaw zum 23:16 erhöhte. Die allerletzten Hoffnungen der Amerikaner zerstörte in der 66. Minute der eingewechselte #23 Matt Scott, der von Laidlaw genau in der Lücke angespielt wurde und die verbleibenden Abwehrspieler austanzte. Laidlaws Erhöhung war das 32:16. Der Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche war erreicht und der zweite Sieg eingefahren, da war der Versuch von #22 Duncan Weir in der letzten Spielminute nur noch als Geschenk für die schottischen Fans zu sehen. Das Team bleibt mit dem 39:16 weiter auf Playoff - Kurs, auch wenn die beiden schweren Gruppenspiele gegen Südafrika und Samoa nun erst folgen...


Spiel 17 (Pool A): Australien - Uruquay 65: 3
Australien hatte schon zur Halbzeit den Bonuspunkt für mehr als vier Versuche in der Tasche, beendeten das Spiel mit elf Versuchen und zeigten, dass der Einzug ins Viertelfinale in Gruppe A für Wales und England kein Selbstläufer wird...

Spiel 19 (Pool D): Irland - Rumänien 44:10
Auch im zweiten Spiel gewann Irland überlegen, obwohl sie zur Halbzeit mit 18: 3 ihre Spielüberlegenheit noch nicht zu Punkten verwandelt hatten...

Spiel 20 (Pool C): Tonga - Namibia 35:21
Auch wenn Namibia alles gab, um ihr erstes Spiel bei eines Rugby World Cup zu gewinnen, waren die Insulaner aus dem Pazifik am Ende erfahrener und abgeklärter...

Spiel 21 (Pool A): Wales - Fidschi 23:13
Was wäre, wenn ... Fidschi nicht so viele Bälle fallen lassen würde? So gewinnt Wales das hart umkämpfte Spiel...

Spiel 22 (Pool D): Frankreich - Kanada 41:18
IFrankreich gewinnt gegen sehr aufmüpfige Kanadier am Ende deutlich zu hoch...

Spiel 23 (Pool C): Neuseeland - Georgien 43:10
Trotz ungewohnt vieler Fehler des Titelverteidigers reicht es am Ende doch zu einem deutlichen Sieg gegen aufopferungsvolle Georgier und bucht ihr Viertelfinal-Ticket...

Spiel 24 (Pool B): Samoa - Japan  5:26
Samoa verliert etwas überraschend und noch etwas deutlich gegen Japan, die sich somit weiter im Rennen um das Viertelfinale halten...


Duncan Weir legt den letzten Versuch der Partie Schottland - U.S.A. ...
(photo: ©planetrugby.com)


Pool A:
      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Wales                   3   3   0   0    + 58   13
2. Australien              2   2   0   0    + 77    9
3. England                 2   1   0   1    + 21    6
4. Fidschi                 3   0   0   3    - 49    0
5. Uruquay                 2   0   0   2    -107    0

Pool B:
      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Schottland              2   2   0   0    + 58   10
2. Südafrika               2   1   0   1    + 38    7
3. Japan                   3   2   0   1    - 12    8
4. Samoa                   3   1   0   2    - 52    4
5. U.S.A.                  2   0   0   2    - 32    0

Pool C:
      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Neuseeland              3   3   0   0    + 87   14
2. Tonga                   2   1   0   1    +  7    6
3. Argentinien             2   1   0   1    + 35    5
4. Georgien                3   1   0   2    - 71    4
5. Namibia                 2   0   0   2    - 58    0
  
Pool D:
      Team                                Spiele Siege Unent. Niederl. Differenz   Punkte
1. Frankreich              3   3   0   0    + 72   14
2. Irland                  2   2   0   0    + 77   10
3. Italien                 2   1   0   1    - 17    4
4. Kanada                  3   0   0   3    - 71    1
5. Rumänien                2   0   0   2    - 27    0

Teams, die sich für das Viertelfinale qualifiziert haben, sind KURSIV und FETT markiert...