Montag, 28. November 2016

ENTSTAUBT ... im ... NOVEMBER

...Die 'ENTSTAUBT'-Rubrik ist ein Tribut an Alben, 
die mindestens 20 Jahre auf dem Buckel haben...


DIE ÄRZTE - Le Frisur


Ich denke, einige von euch kennen die Aktion, die im November besonders in Großbritannien und seinen verbundenen Nationen mittlerweile eine kleine Tradition hat. Ich rede vom 'Movember', eine Wortmischung aus dem englischen Wort Moustache (Schnurrbart) und dem Monat November. Die Herren der Schöpfung lassen sich in dem Monat zugunsten von Spenden einen Bart wachsen, dessen Erlös an eine Organisation gegen Prostatakrebs geht. Da ist es doch völlig passend, sich das haarige Album 'Le Frisur' von DIE ÄRZTE aus dem Regal zu ziehen. Der im Jahre 1996 erschienene Longplayer ist mit Songs rund um das Haar konzipiert. Mit einer interessanten Erklärung dazu startet dann das Trio aus Berlin eine kunterbunte Musikreise durch die Frisuren-Welt. Die Basis markiert natürlich die Wurzel der Band, der Punk-Rock, was sich direkt in der Single-Auskopplung Mein Baby war beim Friseur oder auch dem vom Titel her sehr an die RAMONES gehaltenen Hair Today, Gone Tomorrow. Sogar ganz derben Speed-Punk hauen die Berliner mit No Future (ohne neue Haarfrisur) aus dem Ärmel. Haar erinnert nach seinem synthetischen Eingang schon ein wenig an die Hip Hop - Punk Bande der BEASTIE BOYS. Dazu schauen die Jungs der selbsternannten 'besten Band der Welt' auch noch weiter über den Tellerrand und gehen passend zu den Texten in die Tiefen des Metals wie Vokuhila Superstar, dem psychedelischem Rock wie in Straight Outta Brückeburg oder sogar nahezu zerstörerischem Death-Metal wie in Dauerwelle vs. Minipli.  Medusa-Mann (Serienmörder Ralf) veranschaulicht gar akustische Balladen-Romantik - allerdings mit ziemlich abgedrehtem Text. Dies ist bei dem Album sowieso eine ganz große Stärke, Wenn man Lieder wie Der Afro von Paul Breitner raushaut, weiß sich textlich auszudrücken. Ganz stark ist das düster-spannende Am Ende meines Körpers zu nennen und auch das aus traditionellen Musikelementen entsprungene Kaperfahrt sind echte Glanzpunkte des Konzeptalbums. Für Spaß und Zeitvertreib, zum Abfeiern oder Autofahren - 'Le Frisur' ist einfach cool ... oder wie die Zusammenfassung sagt: ...harter Stoff!

Erscheinungsdatum: 1996
Format: CD, LP, MC
Label: Metronome
Tracklist:
  1. Erklärung
  2. Mein Baby war beim Friseur
  3. Vokuhila Superstar
  4. 3-Tage-Bart
  5. No Future (ohne neue Haarfrisur)
  6. Look, don't Touch
  7. Straight Outta Bückeburg
  8. Medusa-Mann (Serienmörder Ralf)
  9. Haar
  10. Dauerwelle vs. Minipli
  11. Der Afro von Paul Breitner
  12. Motherfucker 666
  13. Monika
  14. Hair Today, Gone Tomorrow
  15. Am Ende meines Körpers
  16. Kaperfahrt
  17. Zusammenfassung
Haar (mehr braucht es nicht...)