Sonntag, 12. März 2017

I Am Legend

Sehenswertes aus Kino und TV ...


I Am Legend

Kurzbeschreibung:
Seit drei Jahren lebt Dr, Richard Neville scheinbar alleine in New York. Nur sein Hündin Samantha begleitet ihn durch seinen Tagesablauf vom Training zur körperlichen Ertüchtigung, der Suche nach Lebensmitteln und der Erforschung des sogenannten  Krippin-Virus, welcher im Jahre 2009 eigentlich an Krebs erkrankte Menschen heilen sollte, sie aber in blutrünstige Monster verwandelte und unvorhersehbar rasant übergriff. Und sobald die Sonne hinter dem Horizont verschwunden ist, erscheinen diese Bestien dann auch aus ihren dunklen Schlupflöchern. In der Dunkelheit heißt es für Neville nur: versteckt bleiben und überleben! Als er eines Tages glaubt, endlich Fortschritte mit einem Anti-Virus gemacht zu haben, fängt er sich eines der untoten Monster und startet eine Versuchsreihe. Allerdings scheinen die Nachtgeschöpfe eine Art Rudelführer zu haben, welcher dazu noch nachtragend daher kommt und sich für die Attacke auf seine Artgenossen sowie den Fang einer seiner Untertanen rächen will!

Kommentar:
Nachdem ich das Buch von Autor Richard Matheson 'Ich bin eine Legende' gelesen hatte, wollte ich doch mal schauen, wie der jüngste Movie-Output aufgrund dieser Basis gelungen ist. Der Romanstoff wurde ja schon 1964 unter dem Titel 'The Last Man On Earth - Die wahre Legende' mit Vincent Price und 1971 als 'Der Omega-Mann' mit Charles Heston verfilmt. Regisseur Francis Lawrence und seine Crew haben nun um die eigentliche Romanvorlage ein größeres Gerüst gebaut, welches sich tiefgehender mit der Ursache des Virus und der Geschichte wie Vergangenheit der Person des Richard Neville befasst. Somit wirkt der Film schon im Gesamten gesehen etwas abgerundeter; allerdings lassen diese offenen Fragen im Buch wunderschönen Spielraum für die eigene Phantasie. Dass sich die Produzenten hauptsächlich von der Grundidee des Romans inspirieren ließen, zeigen sie mit Hauptdarsteller Will Smith, der Neville als einen farbigen Virologen spielt. So darf man Buch und Film jeweils nur als eigenständiges Werk sehen; es heißt ja auch im Abspann: basierend auf dem Buch von Matheson. Und so betrachtet ist der Film ein spannendes und teilweise bedrückendes Werk, wenn man die Ereignisse auf auf sich einwirken lässt und sich in den beeindruckenden Aufnahmen eines verwahrlosten und menschenleeren New York verstrickt. Die Rückblicke von Neville lassen das Bild langsam zusammenwachsen und neben seinen interessanten Tätigkeiten wird gerade der Sonnenuntergang mit spannenden wie bedrohlichen Szenen gefüllt. 'I Am Legend' ist ein Film, den man sich durchaus mehrere Male anschauen kann, da es einfach viel zu sehen gibt. Eine sehr gelungene und beängstigende Endzeit-Verfilmung...

Film-Infos:
Originaltitel: I Am Legend
Veröffentlichungsjahr: 2007
Produktionsland: USA
Produktionsgesellschaft: Warner
Länge: 96 min.
Altersfreigabe: FSK 16 (DVD)

Trailer zum Film...